Bildende Kunst
Kufsteiner Stadtgalerie eröffnete mit Dialog

Werner Richter feierte im Beisein von Bgm. Martin Krumschnabel, Kulturreferent Klaus Reitberger und LR Beate Palfrader (v.l.) und vielen Kufsteiner Kunstinteressierten die Eröffnung der neuen städtischen Galerie.
3Bilder
  • Werner Richter feierte im Beisein von Bgm. Martin Krumschnabel, Kulturreferent Klaus Reitberger und LR Beate Palfrader (v.l.) und vielen Kufsteiner Kunstinteressierten die Eröffnung der neuen städtischen Galerie.
  • Foto: Galerie dia:log
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Kufsteins neue Stadtgalerie feierte am 4. Februar mit einer Ausstellung von Bildern von Luise Clay ihre Eröffnung.

KUFSTEIN (red). Am Dienstag, den 4. Februar Abend fand in Kufstein die Eröffnung der neuen Galerie "dia:log – Plattform Bildende Kunst Kufstein" statt.
Nach langen Jahren des Fehlens einer städtischen Galerie in Kufstein wurde diese in einer privaten Initiative des Künstlerehepaares Werner und Gerlinde Richter mit Unterstützung des neu gegründeten Vereins "Dia:log", der auch als Bildenden Künstlern besteht, ins Leben gerufen.
Die Stadt Kufstein begrüßt und unterstützt das Projekt im Interesse der Belebung des Kunst und Kulturimages der Stadt großzügig mit Übernahme der Mietkosten. Das Land Tirol und einige Sponsoren unterstützen den laufenden Betrieb der Galerie, weitere Sponsoren und auch fördernde Mitglieder sind noch erwünscht. Insbesondere LR Beate Palfrader gab dem Verein die Ehre der Eröffnung, gemeinsam mit Bgm. Martin Krumschnabel und Kulturreferent Klaus Reitberger.

Ausstellung und Dialog mit Luise Clay

Die Kufsteiner bezeugten ihr Interesse an der zeitgenössischen Kunst durch zahlreiches Erscheinen und waren von den gezeigten Kunstwerken angetan. Rund 120 Leute waren anwesend.
Zusehen gab es eine großartige Sammlung von Bildern von Luise Clay, eine Künstlerin von nunmehr 95 Jahren, die ein Zeitdokument der Kunst des 20. Jahrhunderts zeigte. Daraus entstand ein künstlerischer Dialog mit ehemaligen Kunstschülern am Gymnasium Kufstein, wo Clay mehr als zwanzig Jahre als Kunsterzieherin tätig war und viele Menschen inspirierte.
Unter den Schülern waren einige renommierte Künstler wie Nikolaus Schletterer, Christiane Erharter, Ricarda Denzer, Norbert Steiner, Bernhard Lochmann oder James Clay.
Die Galerie wird nun ein ständiges Programm zeigen mit wechselnden Themen. Wichtig ist den Betreibern der Dialog mit der Bevölkerung – vor allem die Vermittlung von bildender zeitgenössischer Kunst. Dies wird in vielerlei Formaten wie Ausstellungen, Workshops, Lesungen, Vorträgen und kleinen Konzerten stattfinden. Weiters wird es ein Sommerprogramm besonders für Kinder und Jugendliche geben.

Über die Ausstellung

Öffnungszeiten: Mi-Fr 16-19h ,Sa 11-13h Ausstellung-5.-29. Februar. Besuch auch nach tel. Anmeldung bes. für Gruppen-Schulen etc. möglich. Kontakt: 0650/6700764 oder mail: dialog.galerie@gmail.com. 

Neue Stadtgalerie in Kufstein geht in den Dialog

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.