Sozialsprengel
Niederndorferberger Ortsbauern spendeten 1.000 Euro

Martin Gstir, Stefan Gstir, Anton Schwaiger, Ortsbauern-Obmann Thomas Baumgartner, Sprengel-Obmann Franz Bittersam, Hannes Hörfarter, Paul Gstir, Sprengel-Geschäftsführer Alexander Ganster und Ortsbauern-Obmann Stv. Helmut Baumgartner (v.l.) bei der Spendenübergabe.
  • Martin Gstir, Stefan Gstir, Anton Schwaiger, Ortsbauern-Obmann Thomas Baumgartner, Sprengel-Obmann Franz Bittersam, Hannes Hörfarter, Paul Gstir, Sprengel-Geschäftsführer Alexander Ganster und Ortsbauern-Obmann Stv. Helmut Baumgartner (v.l.) bei der Spendenübergabe.
  • Foto: Florian Haun
  • hochgeladen von Magdalena Gredler

Der Vorstand der Niederndorfer Ortsbauern überreichte am 30. September dem Sozial- und Gesundheitssprengel Untere Schranne eine Spende in der Höhe von 1.000 Euro.

NIEDERNDORFERBERG, UNTERE SCHRANNE (flo). Grund zur Freude gab es für den Sozial- und Gesundheitssprengel Untere Schranne am Mittwoch, den 30. September. An diesem Abend überreichte der gesamte Vorstand der Niederndorferberger Ortsbauern, rund um Obmann Thomas Baumgartner und seinen Stellvertreter Helmut Baumgartner, eine Spende von 1.000 Euro aus dem Erlös ihres Almabtriebes vom vergangenen Jahr an den Sprengel. "Wir haben uns gedacht, der Sprengel geht jeden von uns etwas an, denn früher oder später wird ein Freund oder Verwandter von jedem einmal häusliche Betreuung benötigen", betonte Obmann Baumgartner.

Jubiläum verschoben 

"Spenden wie eure werden immer dringend benötigt, denn genau damit finanzieren wir laufend Pflegebetten und weitere wichtige Hilfsmittel", bedankte sich Sprengel-Geschäftsführer Alexander Ganster. Eigentlich wären im Herbst des heurigen Jahres die Feierlichkeiten zum dreißigjährigen Jubiläum vom Sozialsprengel Untere Schranne geplant gewesen, doch diese wurden aufgrund der Corona-Krise auf kommendes Jahr verschoben.

Die aktuellsten Meldungen aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier. 

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen