Vitásek gab Grünmandl im Kultur Quartier

Andreas Vitásek begeisterte mit "Grünmandl".
6Bilder

KUFSTEIN (nos). Mittlerweile selbst schon ein "alter Hase" auf Österreichs Kabarettbühnen, nahm sich Andreas Vitásek in seinem jüngsten Gastspiel in der Festungsstadt eines ganz besonderen Programms an: Auf den Spuren des altehrwürdigen Tiroler  Humoristen Otto Grünmandl wandelt der Wiener seit rund einem Jahr. Dabei gibt Vitásek den ganzen Abend über nur Grünmandl'sches zum Besten – und das so glaubwürdig und versiert, dass so Mancher im Publikum nicht bemerkte, aus wessen Feder und aus welcher Zeit die Monologe eigentlich stammen. Da verwundert es auch nicht, dass zum Abschluss des kurzweiligen Abends, der weder Pause noch Auflockerung brauchte, Vitásek die Umstände des Programms und die Urheberschaft der Texte erklärte – in Ost-Österreich sei Vielen nicht klar gewesen, dass Grünmandl kein Alter-Ego Vitáseks ist. 
Der Ausflug ins "Kabarett-Museum" war äußerst gelungen, das lag einerseits an der Zeitlosigkeit des Grünmandl'schen Materials und andererseits an der Virtuosität der Vitásek'schen Umsetzung. Der Kulturverein "Wunderlich" konnte sich über ein beinah ausverkauftes Kultur Quartier zum Jahresabschluss freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen