Brenner-Nordzulauf
Aktuelle Pläne für Brenner Basistunnel bringen unterirdische Trasse für Kufstein

Nach Bewertung der eingegangenen Verbesserungsvorschläge verfolgen die Planer für den Brenner Nordzulauf nur noch fünf Grobtrassen.
8Bilder
  • Nach Bewertung der eingegangenen Verbesserungsvorschläge verfolgen die Planer für den Brenner Nordzulauf nur noch fünf Grobtrassen.
  • Foto: ÖBB/Pellizzari
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

ÖBB und DB präsentieren aktuellen Planungsstand am Brenner-Nordzulauf: oberirdische Trassenführung bei Morsbach ist vom Tisch.

KUFSTEIN/ROSENHEIM (red). Gute Nachrichten für Kufstein gibt es hinsichtlich der Entwicklungen zum Brenner-Nordzulauf. Laut den aktuellen Plänen der ÖBB und der Deutschen Bahn (DB) ist für die Strecke im Bereich Morsbach nur mehr eine Trassenführung in Tieflage möglich.
ÖBB und Deutsche Bahn (DB) planen gemeinsam im Raum Kufstein – Rosenheim den Brenner-Nordzulauf. Seit vergangenem Jahr sind zusätzlich 110 Planungsvorschläge von Anrainern eingelangt. Am Montag, den 1. Juli wurde nun in Rosenheim der derzeitige Arbeitsstand präsentiert. Es bleiben fünf Varianten für die nördliche Zulaufstrecke.

Vorschläge wurden eingearbeitet

Um den nördlichen Zulauf zum Brenner Basistunnel für alle kommenden Anforderungen zu rüsten, sollen zwei neue Gleise zu den bestehenden Anlagen im Raum Kufstein – Rosenheim hinzukommen. Nach einer eingehenden Bestandsaufnahme in der Region haben die Planer der Bahnen im vergangenen Jahr erste Grobtrassen vorgestellt.
Im Herbst 2018 sind daraufhin insgesamt 110 Vorschläge zur Änderung der Planungen aus der Region bei ÖBB und Deutscher Bahn eingegangen. Nach eingehender Prüfung konnten die Planer viele der eingereichten Ideen in ihre Überlegungen einbeziehen.

Fünf Grobtrassen in der Auswahl

Nun ging es darum, die Vielzahl an zukünftigen Trassen zu bewerten, miteinander zu vergleichen und die jeweils gesamthaft besten weiter zu verfolgen. Als Richtschnur zogen ÖBB und DB dabei den Kriterienkatalog heran, den die Bahnen bereits vorab gemeinsam mit den Vertretern der Region erarbeitet haben. Im Kriterienkatalog wurde unabhängig von konkreten Trassenvorschlägen festgelegt, woran ein guter Trassenverlauf erkennbar ist, welche Schutzziele verfolgt werden und wie eine Gegenüberstellung von Planungsansätzen erfolgen kann. Die Ingenieure haben auf dieser Basis jeweils paarweise Trassenabschnitte verglichen und die jeweils gesamthaft bessere im Auswahlkatalog weitergeführt. Nach mehrmonatiger Detailarbeit verfolgen die Planer nur noch fünf Grobtrassen zwischen Schaftenau und einer Einbindung in die Bestandstrecke nördlich von Rosenheim.

Verbesserungen in Kufstein

Deutlich weiterentwickelt hat sich die Planung im Raum Kufstein, dies vor allem aufgrund einer besseren Kenntnis des Projektraumes und geänderter technischer Randbedingungen. So ist eine Tunneltrasse westlich des Hechtsees wegen der Bergwassersituation ausgeschieden. Im Bereich Morsbach ist nur mehr eine Trassenführung in Tieflage möglich. Das heißt, die aktuelle Planung entspricht zum Beispiel hinsichtlich Lärm, Flächenverbrauch oder lokaler Verkehrsbeziehungen weitgehend den Erwartungen der Anrainer. Auch die Stadtgemeinde Kufstein wirkte aktiv an der Neubetrachtung der Trassenführung auf ihrem Gemeindegebiet mit. Generell weisen die Grobtrassen zwischen Schaftenau und dem Raum Rosenheim einen hohen Tunnelanteil auf.

Schritt für Schritt ins Detail

Der aktuelle Planungsstand wird in den kommenden Monaten weiter verfeinert. Im nächsten Arbeitsschritt präzisieren die beauftragten Ingenieure erstmals detailliert die Höhenlagen der Trassenvarianten und stellen erste Überlegungen zu den erforderlichen Kunstbauwerken an. Ziel ist, mit noch größerer Detailgenauigkeit die noch in der Auswahl befindlichen Varianten bewerten und reihen zu können. Aus heutiger Sicht wird diese Arbeitsphase bis 2020 dauern.

Ein europäisches Projekt

Die Neubaustrecke am Brenner-Nordzulauf dient sowohl dem Güterverkehr als auch dem Personenfernverkehr. Außerdem bietet sie Kapazitäten für zusätzliche Qualität im Nahverkehr. Das Projekt ist Teil des viergleisigen Ausbaus des Brenner-Korridors zwischen München und Verona. Für die EU ist der Brenner-Korridor eines der Top-Verkehrsprojekte zwischen Skandinavien und dem Mittelmeer. Zusätzliche Kapazitäten, Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene, umweltfreundliche Verkehrsgestaltung und Klimaschutz sowie schnellere Fernverkehrsverbindungen sind die wesentlichen Vorteile des Vorhabens.

Infotour durch 16 Gemeinden für Bürger

Um die Bevölkerung über die Arbeit des vergangenen Jahres in Kenntnis zu setzen und mit Interessierten den aktuellen Planungsstand zu diskutieren, bieten die Bahnen ab Anfang Juli insgesamt 16 Planausstellungen an. Am 4. Juli werden die Pläne als Zwischenergebnis der laufenden Arbeiten erstmals im Kulturquartier in Kufstein zu sehen sein, am 12. Juli im Gemeindesaal Niederndorf. Weitere Termine in Bayern finden sich auf der Website www.brennernordzulauf.eu. Auch alle aktuellen Planunterlagen stehen zum Download zur Verfügung.

Mehr zum Thema finden Sie auf:

https://www.meinbezirk.at/2698382
https://www.meinbezirk.at/2927780
https://www.meinbezirk.at/3159540

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen