Angerberger Mobil gesegnet und offiziell in Betrieb genommen. Um 1.- Euro von A nach B

Pfarrer Walter Hirschbichler,  Leiterin d. Raika Angerberg Rosa Fuchs, VBgm. Gerhard Weichselbraun (Mariastein), Bgm. Walter Osl 
          (Angerberg).
13Bilder
  • Pfarrer Walter Hirschbichler, Leiterin d. Raika Angerberg Rosa Fuchs, VBgm. Gerhard Weichselbraun (Mariastein), Bgm. Walter Osl
    (Angerberg).
  • hochgeladen von Wilhelm Maier

(wma) "Angerberger Mobil" offiziell in Betrieb genommen und mit kirchlichem Segen ausgestattet. Mit dabei bei der Feierlichkeit auch Bgm. Walter Osl, VBgm. Gerhard Weichselbraun aus Mariastein, Alt-Bgm. Hubert Osl und eine Reihe von Gemeinderäten und Persönlichkeiten.
Am Donnerstag wurde das Fahrzeug nach der Hl. Messe die in der Schulkapelle abgehalten wurde, von Pfarrer Walter Hirschbichler gesegnet. Im Anschluß an die Segnung wurde zur Agape geladen.

Ein nachahmenswertes Projekt stellte die Gemeinde Angerberg auf die Füße, das "Angerbeger Mobil". Dabei handelt es sich nicht etwa um einen Nightliner sondern um ein Tagprojekt bei dem Angerberger und Mariasteiner Bürger einfach anrufen können und sich faktisch eine Art Taxi bestellen. Gedacht ist dies hauptsächlich für ältere aber auch gebrechliche Menschen die im Alltag schon etwas Probleme haben. Aber auch alle anderen können das Fahrzeug gerne rufen um etwa zum Arzt, zur Apotheke, zu einem Geschäft, zum Friseur oder etwa zum Friedhof
zu kommen. Und dies pro Strecke um 1.- Euro. Der Fahrservice geht hinunter bis nach Angath.
Gesehen haben wir einen solch ähnlichen Dienst in Osttirol, so Bgm. Walter Osl. Wir haben dann angefangen am Vormittag mit dem Schulbustaxi diesen Service anzubieten. Letztendlich haben wir uns entschlossen einen solchen Dienst zu gründen gebaut auf Freiwilligkeit. Wir kauften mit Unterstützung vom Land Tirol, Raika Angerberg, TIWAG, der Tiroler Versicherung, der Fa. Margreiter und Fa. Renault Langebner einen Elektro PKW der Marke Renault Cangoo Maxi. Natürlich hat uns der Anschaffungspreis etwas geschreckt aber letztendlich ist dies einfach die wirtschaftlichste und umweltfreundlichste Lösung, so der Bürgermeister. Seit 3. September sind wir nun bereits mit dem neuen Fahrzeug auf "Hol und Bring_Dienst".
Dankenswerterweise hat sich auch die Gemeinde Mariastein bereit erklärt sich am "Angerberger Mobil" zu beteiligen und so fallen die auflaufenden Kosten bei beiden Gemeinden an. Erfreulich ist die Tatsache das sich nicht weniger als 27 Angerbergerinnen und Angerberger bereit erklärt haben sich freiwillig als Chauffeure in den Dienst der guten Sache stellen.
Das Fahrzeug ist von Montag bis Freitag von 8,00 - 17,00 Uhr unter der Nummer 0680 / 55 30 999 erreichbar.

Wo: Volksschule , Angerberg auf Karte anzeigen
Autor:

Wilhelm Maier aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.