Unfall
Arbeiter verletzt sich bei Beladen eines LKWs in Radfeld

Der 33-Jährige wurde von der Rettung erstversorgt und anschließend ins BKH Kufstein gebracht.
  • Der 33-Jährige wurde von der Rettung erstversorgt und anschließend ins BKH Kufstein gebracht.
  • Foto: Noggler/BB Archiv
  • hochgeladen von Christoph Klausner

Mann trennt sich Fingerkuppe beim Bepacken eines LKWs ab. Polizei und Rettung waren im Einsatz, der Verletzte wurde ins BKH Kufstein eingeliefert.

RADFELD. Ein 33-Jähriger geriet am Donnerstag, den 29. Juli gegen 11:13 Uhr beim Beladen eines LKWs mit dem rechten Zeigefinder zwischen die Ladung von Holdielen und einer Runge des LKWs. Der Unfall, bei dem die Fingerkuppe des Mannes eingequetscht und abgetrennt wurde, ereignete sich in Radfeld. Die Rettung versorgte den Arbeiter und brachte ihn anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH Kufstein. (red)

Weitere aktuelle Meldungen der Tiroler Polizei im Bezirk Kufstein gibt‘s hier.
Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein gibt‘s hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen