Bedingungsloses Grundeinkommen: Zukunft oder Spinnerei!

Helmo Pape, Gründer der „Generation Grundeinkommen“, referiert und diskutiert am 17. November ab 19 Uhr an der HLW FW Kufstein.
2Bilder
  • Helmo Pape, Gründer der „Generation Grundeinkommen“, referiert und diskutiert am 17. November ab 19 Uhr an der HLW FW Kufstein.
  • Foto: H. Pape
  • hochgeladen von Klaus Adolf Steidl
Wann: 17.11.2017 19:00:00 Wo: HLW, August Scherl-Straße 1, 6330 Kufstein auf Karte anzeigen

Der HLW FW Kufstein ist es gelungen, Helmo Pape, den österreichweit führenden Meinungsbildner und Referenten zum topaktuellen Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“, am 17.11. zu einem Schüler/innen-Workshop sowie zu einem öffentlichen Vortrag in die Festungsstadt zu holen.

Pape, Jahrgang 1972, erlernte das Tischler-Handwerk, studierte anschließend Hochbau, bevor er 1997 als Derivathändler einer Großbank in das Finanzwesen wechselte. Als 2008 die Finanzwelt in ihren Grundfesten erschüttert wurde, entdeckte er das Prinzip des Grundeinkommens, hinter dem sich wichtige Fragen verbergen: Welche Gedankenmuster hindern selbst reiche Staaten daran, ein gutes Leben zu garantieren? Warum gibt es Armut und Überfluss zur gleichen Zeit? Als Gründer der „Generation Grundeinkommen“ referiert und diskutiert Helmo Pape bei vielen Veranstaltungen in ganz Österreich. Am Vormittag des 17.11. wird Helmo Pape mit Schülerinnen und Schülern der HLW FW Kufstein einen Workshop gestalten.

„Bedingungsloses Grundeinkommen: Zukunft oder Spinnerei“, Vortrag und Diskussion mit Helmo Pape am Freitag, dem 17. November, um 19 Uhr an der HLW FW Kufstein, August-Scherl-Straße 1. Eintritt frei.

Sponsoren der Veranstaltung: Lions Club Kufstein, Alpin Spedition GmbH Kirchbichl, ALPHA Logistik GmbH Kufstein, GBA Speditions GmbH St. Johann / Tirol.

Video: Helmo Pape auf der GEWINN-Messe 2017 in Wien

Helmo Pape, Gründer der „Generation Grundeinkommen“, referiert und diskutiert am 17. November ab 19 Uhr an der HLW FW Kufstein.
Helmo Pape bei einer seiner zahlreichen Veranstaltungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen