Betrunkener (18) mit Probeschein raste an Polizei vorbei

Der Probescheinbesitzer hatte laut Polizei 1,64 Promille Alkohol im Blut und wurde bei BH und Staatsanwaltschaft angezeigt.
  • Der Probescheinbesitzer hatte laut Polizei 1,64 Promille Alkohol im Blut und wurde bei BH und Staatsanwaltschaft angezeigt.
  • Foto: BM:I/Weissheimer
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

WÖRGL. Am 20. Februar, um 2.41 Uhr fuhr eine Polizeistreife mit ihrem adjustierten Dienstfahrzeug auf der Tiroler Straße von Kundl in Richtung Wörgl, als ein silberner PKW das Polizeifahrzeug plötzlich mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholte. Obwohl die Beamten die Verfolgung mit eingeschaltetem Blaulicht aufnahmen, entfernte sich der silberne PKW vorerst von der Streife. In Wörgl bog der Lenker schließlich rechts ab und geriet in eine Sackgasse. Der 18-jährige Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk war stark alkoholisiert, laut Angaben der Polizei mit 1,64 Promille Alkohol im Blut. Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.
Der 18-Jährige wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen an die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde in Kufstein und wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen