Erneuerbare Energien & Klimaschutz
Breite Veranstaltungsreihe in Wörgl

Exkursion zur PV-Anlage der Stadtwerke.
5Bilder

WÖRGL (red). Im Rahmen des e5-Klimaschutzprogramms für Gemeinden starteten die Stadtwerke Wörgl gemeinsam mit dem Verein "komm!unity" eine Veranstaltungsreihe zu unterschiedlichen Themen rund um Energie und Klimaschutz. Vier von fünf öffentlichen und kostenlosen Veranstaltungen wurden bereits abgehalten, im Jänner 2019 wird dann die fünfte und letzte  dieser Serie stattfinden. Experten greifen dann das Thema „Schimmel in der Wohnung“ auf. Ein Expertenteam der Energie Tirol gibt wichtige Tipps und zeigt häufige Fehler auf, um dem Schimmel vorzubeugen bzw. um diesen umwelt- und gesundheitsschonend wieder loszuwerden.
Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind ab Dezember 2018 über die "komm!unity"-Website möglich.

Gestartet wurde mit der ersten Exkursion am 25. Mai zum Trinkwasserspeicher Hennersberg und dem Kraftwerk Müllnertal. Dort erfuhren die Besucher, wie das Wörgler Trinkwassernetz aufgebaut ist und gleichzeitig damit Strom erzeugt werden kann. Zudem gab es die Möglichkeit, einen Einblick in das Innenleben des 120 Jahre alten Speicherkraftwerkes zu erhalten.
Am 22. Juni ging's zu den Photovoltaikanlagen bei den Stadtwerken Wörgl. Hier wurden die Besucher informiert, wie aus Sonnenlicht Strom gewonnen wird und wie sich die Anschaffungskosten zusammensetzen. Zudem zeigten die Stadtwerke-Experten die unterschiedlichsten Fördermöglichkeiten für eine private Photovoltaik-Anlage auf.
Unter dem Motto "Beim Essen kommen die Leut‘ zam" stand am 13. September die dritte Veranstaltung der e5-Serie. Im "Dinner Club" wurde von Mitarbeitern der Stadtwerke Wörgl unter dem Motto "Klimabewusst Einkaufen und Genießen" ein Menü aus regionalen Lebensmitteln gekocht und gleichzeitig zum Thema klimabewusstes Einkaufen informiert.
Fortgesetzt wurde die Veranstaltungsreihe am 28. September mit einem Besuch in der Energiezentrale in Wörgl. Die Besucher erhielten einen Einblick in das Fernwärmesystem der Stadtwerke und konnten nebenbei die technische Welt der Energiezentrale, das Herzstück der Fernwärme, erkunden.

Im Jänner 2019 wird die fünfte Veranstaltung dieser Serie stattfinden. Experten greifen bei diesem Termin das Thema „Schimmel in der Wohnung“ auf. Schimmel sollte nicht ignoriert werden, denn er kann gesundheitsgefährdend sein, schädigt Mauerwerke und Einrichtungsgegenstände. Schimmel in Wohnungen kann oft nur durch richtiges Lüften verhindert werden. Ein Expertenteam der Energie Tirol gibt wichtige Tipps und zeigt häufige Fehler auf, um dem Schimmel vorzubeugen bzw. um diesen umwelt- und gesundheitsschonend wieder loszuwerden. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind ab Dezember 2018 über die komm!unity Website möglich.

Jeder kann beim "Dinner Club" – an jedem zweiten Donnerstag im Monat
um 19 Uhr – mitmachen. Notwendig is lediglich eine Online-Anmeldung bis spätestens zum Vortag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen