Buntes Faschingstreiben im Bezirk Kufstein

Die "Leftutis" bekamen für ihre Darstellung des VW Abgasskandals mit den Affenversuchen den Sonderpreis beim Faschingsumzug in der Niederau.
33Bilder
  • Die "Leftutis" bekamen für ihre Darstellung des VW Abgasskandals mit den Affenversuchen den Sonderpreis beim Faschingsumzug in der Niederau.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BEZIRK (flo). Es ist die Zeit der Faschingsnarren! Auch im Bezirk Kufstein ließen Freunde der Kostümierung den Fasching am vergangenen Wochenende hochleben. Am Freitag, den 9. Februar ging der der jährliche Faschingsumzug in der Wildschönau, genauer in Niederau über die Bühne – mit dabei unter anderem auch die Wildschönauer Guggamusig. Am Freitagabend ließen die Narren die Glasstadt Rattenberg beim dritten Nachtfaschingsumzug mit ihren bunten Kostümen erstrahlen. Am Samstag folgte ein Faschingsumzug in Brixlegg, bei dem mehr als 20 große Faschingsgruppen dabei waren.

Wildschönauer Umzug mit Jury

Bei traumhaftem Winterwetter ging am vergangenen Freitagnachmittag der jährliche Faschingsumzug in der Wildschönau, genauer in Niederau über die Bühne. Erstmals war der Start heuer nicht am westlichen Ende des Dorfes sondern am östlichen Ende und zwar beim Hartlbauer und führte die zahlreichen Faschingsgruppen von dort aus vor unzähligen Zuschauern über die Dorfstraße zum örtlichen Pavillon im Dorfzentrum.
Organisiert wurde der Umzug auch heuer wieder vom "FC Raffeisen Wildschönau" und eine Jury bestehend aus Bürgermeister Johannes Eder, TVB Obmann Michael Unger und Vize-Bürgermeister Norbert Moser, welcher als DJ auch für die musikalische Umrahmung des Umzugs sorgte, bewertete die Themen der Faschingsnarren. Angeführt wurde der Umzug von der verkleideten Musikkapelle Niederau. Die Wildschönauer verstehen es dabei bestens brisante lokale Themen so richtig durch den Kakao zu ziehen. So waren heuer besonders amüsante Darstellungen über das äußerst umstrittene Heizkraftwerk in der Nähe der Schule sowie das erotische Laufhaus Mauth, die erste Wildschönauer Skischule vor über 70 Jahren und das aufwendige Projekt Riedlhang in den Reihen des Umzugs zu sehen.
Mit groovigem Rhythmus zog die Wildschönauer Guggamusig als Schlusslicht hinterher. Zum Schluss gab die Jury bekannt, dass der Sonderpreis heuer an die "Leftutis" für ihre Darstellung des VW Abgasskandals mit den Affenversuchen geht. In ihrer Darstellung lenkte ein Affe ein Auto!

Glasstadt feierte des Nachts

Bereits zum dritten Mal in Folge gab's in der historischen Glasstadt Rattenberg auch heuer wieder am Freitagabend einen Nachtfaschingsumzug. Dieser führte die zahlreichen Faschingsnarren von den bekannten Nagelschmidhäusern am westlichen Ende der Stadt bis hin zum Stadtbrunnen im Herzen Rattenbergs. Angeführt wurde der Umzug, welcher gegen 19:30 Uhr begann, von der Stadtmusikkapelle Rattenberg-Radfeld, deren Mitglieder als antike Pharaonen verkleidet war. Neben einigen großen Festwägen waren unter anderem auch alle Mitglieder von "Alice im Wunderland" sowie die weltbekannte Rockband "Kiss" in den Reihen des Umzugs zu sehen. Am Stadtbrunnen erhielten sie schließlich tosenden Applaus von den vielen Zuschauern ehe in allen Rattenberger Lokalen noch bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert wurde.

Mehr als 20 Gruppen in Brixlegg

Mit über 20 großen Faschingsgruppen, davon mehr als die Hälfte prachtvolle Festwägen, war der Brixlegger Faschingsumzug am Samstag Nachmittag der größte im heurigen Jahr im gesamten Bezirk Kufstein. Angefüht wurden die Faschingsnarren von der als Asiaten verkleideten Marktmusikkapelle Brixlegg. Der umstrittene Tesla Kauf des Tourismusverband Alpbachtal Seenland wurde gleich von zwei Faschingsgruppen äußerst amüsant dargestellt und sorgte für Lacher bei den unzähligen Zuschauern. Eine eigene Löschgruppe Landhaus St. Gertraudi fuhr im Rahmen des Umzugs als Anspielung auf die dauernden Fehlalarme im Flüchtlingsheim St. Gertraudi mit und auch weitere aktuelle Themen wie etwa die Überflutungszone Radfeld wurden von den Faschingsnarren aufgegriffen. Weiters waren auch einige Traditionsgruppen aus dem Bezirk Schwaz mit dabei. Der mehr als einstündige, äußerst gelungene Umzug bot beste Unterhaltung für Jung und Alt.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen