Dritter Schlangeneinsatz für die FF Bruckhäusl

Erneut galt es in Bruckhäusl eine ungiftige Ringelnatter einzufangen.
2Bilder
  • Erneut galt es in Bruckhäusl eine ungiftige Ringelnatter einzufangen.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BRUCKHÄUSL (red). Schon zum dritten Mal in diesem Jahr musste am Donnerstag, den 20. September, nachmittag kurz nach 14 Uhr die freiwillige Feuerwehr Bruckhäusl wegen einer Schlange ausrücken. Dieses Mal hatte sich ein Tier in den Vorgarten eines Wohnhauses verirrt.
In professioneller Art wurde die ungefährliche Schlange von den mittlerweile geübten Florianis eingefangen und an unbewohnter Stelle wieder freigelassen. Schon beim Ausrücken fragte sich mancher Kamerad, ob die Feuerwehr wohl einen neuen Freund hat, aber es handelte sich jedes Mal um ein anderes Exemplar. Laut Feurwehrkommandant handelte es sich in allen Fällen um eine ungiftige Ringelnatter, dieses Exemplar hatte aber eine stattliche Grösse bzw. Länge.

Erneut galt es in Bruckhäusl eine ungiftige Ringelnatter einzufangen.
Die Florianis rückten in Bruckhäusl heuer schon zum dritten Mal zum "Schlangeneinsatz" aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen