Ein Dutzend Bergretter holte Urlauberpaar von Alm

Insgesamt 12 Mann der Bergrettung Wörgl-Niederau standen an der Hundalm im Einsatz.
3Bilder
  • Insgesamt 12 Mann der Bergrettung Wörgl-Niederau standen an der Hundalm im Einsatz.
  • Foto: ZOOM.TIROL
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

ANGERBERG. Am Dienstagnachmittag, dem 2. Jänner gegen 13.30 Uhr, wurde die Bergrettung Wörgl-Niederau auf eine Alm bei Angerberg alarmiert. Zwei Deutsche Urlauber, die mit ihren zwei Hunden auf einer gepachteten Berghütte Silvester gefeiert haben und dort eigentlich auch ein paar Tage bleiben wollten, fühlten sich durch das Wetter und damit verbundene heftige Stürme veranlasst, doch vorzeitig abzusteigen. Dafür fehlte ihnen aber die nötige alpine Ausrüstung – schließlich verständigten sie den Alpinnotruf.

Nach der Alarmierung durch die Leitstelle Tirol stiegen zwölf Bergretter auf und holten die 68-Jährige mittels Akja vom Berg, einer der beiden Hunde musste von den Bergrettern getragen werden. Der 55-Jährige, selbst langjähriger Pächter einer Hütte in der Region, konnte in Begleitung der erfahrenen Helfer selbst absteigen. Nach rund fünf Stunden waren alle vier wieder bei ihrem Auto und traten die Heimreise an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen