Gerüst gekippt: Elektriker (20) stürzt fünf Meter auf Betonboden

Der 20-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins KH Kufstein gebracht. (Symbolbild)
  • Der 20-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins KH Kufstein gebracht. (Symbolbild)
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUFSTEIN. Ein 20-jähriger Elektriker war am 12. September gegen 10 Uhr mit Elektromontagearbeiten in einer Schule in Kufstein beschäftigt. Dazu stand er auf einem Gerüst in etwa fünf Metern Höhe. Ein 15-jähriger Lehrling wollte für weitere Arbeiten das Gerüst, das mit Rollen versehen ist, rückwärts weiter ziehen, übersah dabei aber ein Loch im Boden, worin sich eine der Rollen verfing. Das Gerüst kippte und stürzte mitsamt dem 20-Jährigen um.
Der Mann fiel auf den Betonboden, wobei er sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst musste er ins KH Kufstein gebracht werden.

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.