Seit mehr als 40 Jahren wohltätig
Kiwanis-Bären für das Bezirkskrankenhaus Kufstein

Kiwanis-Präsident Andreas Walter übergab im Rahmen des Clubabends 240 Teddybären an Primar Prof. Dr. Tobias Trips (links).
  • Kiwanis-Präsident Andreas Walter übergab im Rahmen des Clubabends 240 Teddybären an Primar Prof. Dr. Tobias Trips (links).
  • Foto: Kiwanisclub Kufstein
  • hochgeladen von Klaus Adolf Steidl

Der Kiwanisclub Kufstein übergab im Zuge des letzten Clubabends 240 Teddybären an die Kinderstation des Bezirkskrankenhauses Kufstein.
Seit mehr als 40 Jahren setzen sich die Mitglieder des Kufsteiner Kiwanisclubs für wohltätige Zwecke in der Region ein. Das neueste Projekt des Serviceclubs richtet sich an die Kinderstation des Bezirkskrankenhauses. Im Zuge des letzten Clubabends der Kiwanier wurden 240 Teddybären an Primar Prof. Dr. Tobias Trips übergeben. Der Arzt zeigte sich dankbar: „Wir freuen uns sehr über diese tolle Unterstützung. Die Kuscheltiere sollen unseren kleinen Patienten bei Untersuchungen und Aufenthalten im Krankenhaus als bärenstarke Begleiter zur Seite stehen.“ Der Kiwanisclub Kufstein ist bekannt für sein soziales Engagement und zeichnet sich durch die Bemühung, am Aufbau einer friedlichen und toleranten Welt mitzuwirken, aus. Bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen sammeln die Mitglieder Spenden für den guten Zweck. Häufig geht der Erlös an bedürftige Kinder aus der Region (www.kiwanis.kufstein.at).

Autor:

Klaus Adolf Steidl aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen