Kletterunfall
Kletterer (29) stürzt bei Route in Ebbs ins Seil

Der 29-Jährige wurde vom NAH Christophorus 4 aufgenommen und schwer verletzt in das Krankenhaus nach Kufstein geflogen. (Symbolfoto)
  • Der 29-Jährige wurde vom NAH Christophorus 4 aufgenommen und schwer verletzt in das Krankenhaus nach Kufstein geflogen. (Symbolfoto)
  • Foto: Noggler
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

EBBS. Ein 29-jähriger Belgier und sein 35-jähriger Kletterpartner, ebenfalls aus Belgien, gingen am 11. November gegen 12:45 Uhr im Wilden Kaiser, im Gemeindegebiet Ebbs klettern. Der 29-Jährige setzte dabei eine Kopfschlinge. Als der Kletterer ausrutschte, konnte der Felszapfen, an dem er die Schlinge gelegt hatte, den Sturz nicht halten. Der Mann fiel sechs bis sieben Meter ins Seil, sein Seilpartner konnte ihn jedoch halten. Durch den Sturz verletzte sich der Mann im Bereich des Beckens, stieg aber gemeinsam mit seinem Partner noch bis zu Einstieg der Route ab. Anschließend wurde er vom NAH Christophorus 4 aufgenommen und schwer verletzt in das Krankenhaus nach Kufstein geflogen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen