Mit Hand in Schneefräse – schwer verletzt

Die 41-Jährige wurde per Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.
  • Die 41-Jährige wurde per Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.
  • Foto: Symbolfoto
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KRAMSACH (red). Am 22. Jänner gegen 10 Uhr war eine 41-Jährige in Kramsach mit Schneefräsarbeiten beschäftigt, als die Fräse stoppte, da der Auswurf verstopft war. Die Fräsenwalze stoppte, das Schaufelrad des Schneeauswurfes drehte sich jedoch weiter, was die Frau aber nicht bemerkt haben dürfte. Sie griff in den Auswurf und geriet mit den Fingern der rechten Hand in das Schaufelrad, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen