Neue Führung und weibliche Verstärkung bei der FF St. Gertraudi

ST. GERTRAUDI (2013-03-24) – Seit 85 Jahren bestimmt die Freiwillige Feuerwehr St. Gertraudi das Dorfleben im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Reith im Alpbachtal. Was einmalig ist, ist die Mannschaftsstärke. Bei knapp 70 Haushalten und 250 Bewohnern ist mit 53 Feuerwehrmitgliedern jeder fünfte Bewohner bei der Feuerwehr. Das ist tirolweit einmalig. Bei der Jahreshauptversammlung wurde die Führung auf jüngere Beine gestellt. Und dies jeweils einstimmig mit 100 Prozent – eine gute Basis für die weitere Zu
3Bilder
  • ST. GERTRAUDI (2013-03-24) – Seit 85 Jahren bestimmt die Freiwillige Feuerwehr St. Gertraudi das Dorfleben im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Reith im Alpbachtal. Was einmalig ist, ist die Mannschaftsstärke. Bei knapp 70 Haushalten und 250 Bewohnern ist mit 53 Feuerwehrmitgliedern jeder fünfte Bewohner bei der Feuerwehr. Das ist tirolweit einmalig. Bei der Jahreshauptversammlung wurde die Führung auf jüngere Beine gestellt. Und dies jeweils einstimmig mit 100 Prozent – eine gute Basis für die weitere Zu
  • hochgeladen von Martin Reiter

ST. GERTRAUDI (2013-03-24) – Seit 85 Jahren bestimmt die Freiwillige Feuerwehr St. Gertraudi das Dorfleben im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Reith im Alpbachtal. Was einmalig ist, ist die Mannschaftsstärke. Bei knapp 70 Haushalten und 250 Bewohnern ist mit 53 Feuerwehrmitgliedern jeder fünfte Bewohner bei der Feuerwehr. Das ist tirolweit einmalig. Bei der Jahreshauptversammlung wurde die Führung auf jüngere Beine gestellt. Und dies jeweils einstimmig mit 100 Prozent – eine gute Basis für die weitere Zusammenarbeit der „Gairer Florianijünger“. Dem nach zehn Jahren ausgeschiedenen Kommandant Kurt Scheidnagl folgt Helmut Gschösser in dessen Amt, Stellvertreter wurde Günther Mauracher, der damit Helmuth Kuprian folgt und die Schriftführer-Agenden wurden von Martin Reiter an Christoph Moser übergeben. Kassier bleibt, wie bereits seit 1993, Ernst Wurm, der somit das junge Team mit seinen Erfahrungen unterstützt. Erstmals wurden mit Nadine Duflot und Magdalena Reiter auch zwei Feuerwehrfrauen angelobt. Bei der Jahreshauptversammlung besonders herausgestrichen wurden die vielfältigen Tätigkeiten der FF St. Gertraudi. Bgm. Johann Thaler und Pfarrer Mag. Erwin Mayer hoben die Wichtigkeit der Feuerwehr als „Mädchen für alles“ in feuerwehrtechnischen, kulturellen, sportlichen und sozialen Belangen im Ortsteil St. Gertraudi besonders positiv hervor. Im Rahmen der Versammlung wurden Helmut Gschösser und Georg Brunner für 25 Jahre bei der FF St. Gertraudi ausgezeichnet, Alt-Kdt. Jakob Scheidnagl, Alois Mauracher und Anton Lutz erhielten das neue Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes verliehen und Kdt. Kurt Scheidnagl wurde mit einer Landesauszeichnung für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit bedankt.

Autor:

Martin Reiter aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.