BB vor Ort
Neue Zuschauertribüne und neue Strukturen beim SV Kirchbichl

Projekt Tribünenbaustelle am Sportplatz Kirchbichl.
3Bilder
  • Projekt Tribünenbaustelle am Sportplatz Kirchbichl.
  • Foto: Schwaighofer
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

SV Kirchbichl erhält Zuschauertribüne – neue Wege in der Vereinsführung.

KIRCHBICHL. Der SV Kirchbichl erhält im Pandemiejahr 2021 ein Weihnachtspräsent in Form einer überdachten Zuschauertribüne. "Seit der Jahrtausendwende, also seit über 20 Jahren, wurde ein überdachter Zuschauer-Tribünentrakt vom Verein wie von der Gemeinde immer wieder angedacht", so Vorstandsmitglied Franz Hechl bei einem BEZIRKSBLÄTTER-Lokalaugenschein auf der ortseigenen SVK-Sportanlage. Die Zusage für einen Bau nahm 2016 konkrete Formen an. Als Bauträger (Bauherr) für das 350.000 Euro teure Projekt tritt die Gemeinde Kirchbichl auf. Dazu Franz Hechl: "Ein wenig wird sich die Summe, die ja im Jahr 2016 veranschlagt wurde, durch die schwierige Pandemiezeit auch in Kirchbichl erhöhen."

200 Sitz- und 120 Stehplätze

Neue Zuschauertribüne mit Überdachung - Fertigstellung im Frühjahr 2022.
  • Neue Zuschauertribüne mit Überdachung - Fertigstellung im Frühjahr 2022.
  • Foto: Schwaighofer
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

Auf der Zuschauertribüne sollen zum Meisterschaftsstart im nächsten Frühjahr 320 Besucher (200 Sitz- und 120 Stehplätze) Platz finden. Eine Ausschankmöglichkeit und ein neuer Raum für den Platzsprecher werden vom Verein in Eigenregie errichtet. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle besonders der Gemeindeführung für die Verwirklichung und dem Land Tirol (Sport) für die Subventionierung des Projektes. Auch Gönner und Sponsoren (Seiwald Blechform, Generalunternehmen Oberleitner) sollen nicht unerwähnt bleiben.

Strukturveränderungen

SVK-Vorstandsmitglied Franz Hechl im BB-Gespräch.
  • SVK-Vorstandsmitglied Franz Hechl im BB-Gespräch.
  • Foto: Schwaighofer
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

Nicht nur personell, mit Christian Klimek als sportlichen Leiter und Christian Elzinger (neuer Nachwuchsleiter), gab es Vereinsveränderungen. In Sachen Vereinsphilosophie, vom Kinderfußball, über Spielgemeinschaften bis hin zur Kampfmannschaft, schlägt der Verein einen veränderten Weg ein (siehe BB-Sportteil).

Bericht aus dem Print-Sporteil der BEZIRKSBLÄTTER Kufstein
KIRCHBICHL. Christian Klimek, jahrelang für die Kirchbichler Nachwuchsabteilung zuständig, ist der neue starke Mann im gesamten sportlichen Kirchbichler Fußballbereich (Sportlicher Leiter). Klimeks Nachfolger als Nachwuchsleiter ist Christian Elzinger. Die Nachwuchsmannschaften wurden alle von der U10 aufwärts als Spielgemeinschaften mit Langkampfen und Oberlangkampfen gemeldet. Für Vorstandsmitglied Franz Hechl sind die Nachwuchsteams im ländlichen Bereich in Zukunft hauptsächlich in Form von Spielgemeinschaften zu gestalten. "Sich als alleiniger Trägerverein zu etablieren wird in Zukunft im ländlichen Sportbereich kaum mehr möglich sein. Dazu ist das Sport- und Freizeitangebot in den letzten 30 Jahren zu sehr gestiegen", so Franz Hechl (SVK Vorstandsmitglied) im BEZIRKSBLÄTTER-Sportgespräch. Im Gesamten gesehen war der Herbst für den SVK eine erfreuliche Saison. Die Kampfmannschaft steht mit dem neuen Trainer Thomas Fleidl gemeinsam mit vielen Eigenbauspielern auf Rang sechs der Hypo Tirol Liga. Das Kampfmannschaftsteam trainiert sozusagen auch jetzt im Lockdown in den Wintermonaten durch, da es in der Praxis "beweg.grund" in Wörgl vom Team Matthäus Schwaiger medizinisch gecheckt bzw. betreut wird. (sch)

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen