Neues Tanklöschfahrzeug der FF Kundl feierlich gesegnet

Bezirksfeuerwehrkassier Andreas Oblasser, Bezirksfeuerwehrkommandant Hannes Mayr, Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. Erwin Acherer, Bezirksfeuerwehrinspektor Stefan Winkler, Abschnittskommandant Manfred Einkemmer, Kommandant Stv. FF Kundl Michael Gschwentner, Kommandant FF Kundl Christof Huber, GR Wilma Kurz, GR Oswald Rofner, Bürgermeister Anton Hoflacher, GR Alfred Margreiter und Vize-Bgm Michael Dessl (v.l.) bei der Fahrzeugweihe.
3Bilder
  • Bezirksfeuerwehrkassier Andreas Oblasser, Bezirksfeuerwehrkommandant Hannes Mayr, Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. Erwin Acherer, Bezirksfeuerwehrinspektor Stefan Winkler, Abschnittskommandant Manfred Einkemmer, Kommandant Stv. FF Kundl Michael Gschwentner, Kommandant FF Kundl Christof Huber, GR Wilma Kurz, GR Oswald Rofner, Bürgermeister Anton Hoflacher, GR Alfred Margreiter und Vize-Bgm Michael Dessl (v.l.) bei der Fahrzeugweihe.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KUNDL (flo). Im Rahmen eines zweitägigen Feuerwehrfests wurde das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Kundl von Ortspfarrer Piotr Stachiewicz feierlich gesegnet und damit in den aktiven Dienst gestellt. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich beim Fest auch das gesamte Kommando des Bezirksfeuerwehrverbands Kufstein. Das Tanklöschfahrzeug konnte erst vor rund einer Woche von den Kundler Florianis entgegengenommen werden. Das Fahrzeug beinhaltet einen 3.000 Liter Wasser- sowie einen 200 Liter Schaumtank und wurde mit einem Volvo Fahrgestell von der Firma Rosenbauer aufgebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 400.000 Euro, welche neben einer Förderung vom Land Tirol gänzlich von der Gemeinde Kundl übernommen wurden. Ausgetauscht wurde dadurch das über 28 Jahre alte Mercedes Tanklöschfahrzeug, welches im Rahmen der Aktion "Tirol hilft Kroatien" an die Landesfeuerwehrschule einer kroatischen Feuerwehr übergeben wird. Nach der Segnung wurde im Festzelt noch so richtig gefeiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen