Landesfinale
Olympische Spiele zu Zivilschutz in Kirchbichl eröffnet

Im ersten Bewerb der Kindersicherheitsolympiade galt es, den Parcours mit dem Rad so schnell wie möglich zu bewältigen und Rufnummertafeln richtig aufzustellen.
33Bilder
  • Im ersten Bewerb der Kindersicherheitsolympiade galt es, den Parcours mit dem Rad so schnell wie möglich zu bewältigen und Rufnummertafeln richtig aufzustellen.
  • Foto: Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Volksschule Tobadill siegt unter zehn Finalisten bei der 20. Kindersicherheitsolympiade in Kirchbichl.

KIRCHBICHL (bfl). Einer Reihe an besonderen Aufgaben stellten sich zehn Schulklassen der dritten und vierten Schulstufe am Mittwoch, den 22. Mai im Turnsaal der Neuen Mittelschule (NMS) Kirchbichl. Die 283 Volksschüler dieser zehn Klassen hatten sich für das Landesfinale der österreichweiten Kindersicherheitsolympiade "Safety Tour 2019" qualifiziert. Begleitet von den "Schlachtenbummlern" – rund 150 Schüler aus Parallelklassen der Finalisten, die die Teilnehmer anfeuerten – stellten sie sich fünf Bewerben rund um das Thema Sicherheit. Sie alle waren dem Aufruf gefolgt, sich gemeinsam in der Klasse in einer Projektarbeit mit dem Thema Zivilschutz zu beschäftigen und diese einzusenden. Nach der Bewertung der Arbeiten durch eine Jury, waren sie für das Landesfinale in Kirchbichl ausgewählt worden.
Die Kindersicherheitsolympiade verbindet Spiel, Spaß und Show mit Sicherheitswissen. Im olympischen Wettkampf galt es für die Schüler Aufgaben unter anderem einen Bewerb mit dem Fahrrad, ein Gefahrenstoff-Würfelspiel und ein Notrufnummernquiz zu meistern, wobei sich alles um das Wissen rund um den Zivilschutz drehte. Dazwischen wurde ein Rahmenprogramm mit einer Zivilschutz-Show mit Hubschraubereinsatz und spannenden Vorführungen der verschiedenen Einsatzorganisationen geboten.

VS Tobadill holt den Sieg

Die Volksschule (VS) Kirchbichl konnte im letzten Jahr bereits den Landessieg davontragen. Dass Kirchbichl heuer auch Gastgebergemeinde ist, war allerdings reiner Zufall, verrät Organisator Gabor Gunda vom Land Tirol. Im Landesfinale in Kirchbichl vertreten waren die VS Kirchbichl mit den Klassen 3c und 4a, die VS Kössen (3a), VS Oberndorf (3. Klasse),  VS Johannes Messner Schwaz (Klasse 4m), VS Wiesing (3b), VS Wildermieming (3. Klasse), VS Bruggen/Landeck (3a), VS Stanz (2. Klasse) und die VS Tobadill (3./4. Klasse).
Den Sieg im diesjährigen Tiroler Landesfinale trug die Klasse der Volksschule Tobadill mit 367 Punkten davon. Sie ist damit Tirols "sicherste Volksschulklasse". Den zweiten Platz erreichte die Klasse 4a der VS Kirchbichl mit 351 Punkten. Die VS Stanz bei Landeck schaffte es mit 318 Punkten auf den dritten Platz. Die Siegerklasse aus Tobadill wird beim Bundesfinale am 5. Juni in Traun vertreten sein.

Ehrengäste kamen zur Olympiade

Auch der Präsident des Zivilschutzverbandes, LHStv Josef Geisler, kam zur Eröffnung des Landesfinales in Kirchbichl. "Das ist eine ganz besondere Olympiade, weil man hier spielerisch Themen über die Sicherheit mitbekommt. Die Kinder machen das ganz toll", sagt Geisler. Unter den Ehrengästen fanden sich neben Kirchbichls Bgm. Herbert Rieder auch zahlreiche Vertreter von Blaulichtorganisationen, wie Gerhard Czappek vom Samariterbund Tirol, Renate Tobitsch von der Höhlenrettung Tirol oder Abschnittsbrandinspektor (ABI) Walter Theuretzbacher vom Bezirksfeuerwehrverband Schwaz, sowie Helmut Burgstaller und Manfred Farthofer vom Bezirksfeuerwehrverband Kufstein.

Die Ergebnisse im Überblick

1. Platz: Volksschule Tobadill (367 Punkte)
2. Platz: VS Kirchbichl 4a (351 Punkte)
3. Platz: VS Stanz bei Landeck (318 Punkte)
4. Platz: VS Bruggen Landeck (316 Punkte)
5. Platz: VS Oberndorf (306 Punkte)
6. Platz: VS Wiesing (289 Punkte)
7. Platz: VS Wildermieming (289 Punkte)
8. Platz: VS Kössen (279 Punkte)
9. Platz: VS Kirchbichl 3c (240 Punkte)
10. Platz: VS Johannes Messner Schwaz (236 Punkte)

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.