Sirenenalarm in Kundl
Schlimmeres bei Schuppenbrand verhindert

In Kundl brach in der Nacht auf den 23. Oktober ein Brand in einem Schuppen aus, die Ursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
4Bilder
  • In Kundl brach in der Nacht auf den 23. Oktober ein Brand in einem Schuppen aus, die Ursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUNDL (red). In der Nacht auf Dienstag, am 23. Oktober gegen 1 Uhr, brach in einem Holzschuppen in Kundl aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Im Schuppen waren diverse Gartengeräte sowie eine kleine Menge Brennholz gelagert. Das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte durch die alarmierten Feuerwehren verhindert werden. Eine nahegelegene Doppelgarage wurde durch den Brand im Bereich des Dachstuhls erheblich beschädigt, dort befanden sich auch bis zu vier Gasflaschen, die es zu bergen und anschließend zu kühlen galt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden. Bislang liegen keine Hinweise zur Brandursache vor. Die Ermittlung wird weitergeführt, so die Polizei.
Im Einsatz standen insgesamt rund 50 Einsatzkräfte mit acht Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Kundl sowie der Werksfeuerwehr Sandoz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen