Elf Tiere ausgebüxt
Sieben Kälber aus dem Nasenbach gerettet

Sieben der insgesamt elf am Angerberg entlaufenen Kälber mussten aus dem Langkampfener Nasenbach gerettet werden.
13Bilder
  • Sieben der insgesamt elf am Angerberg entlaufenen Kälber mussten aus dem Langkampfener Nasenbach gerettet werden.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Elf Kälber machten sich heute Nachmittag auf eigene Faust von Angerberg aus auf den Weg nach Niederbreitenbach, sieben davon landeten schließlich im Nasenbach. 80 Einsatzkräfte rückten zur Rettung aus.

LANGKAMPFEN (red). Mit einem tierischen Einsatz bekamen es Montagnachmittag, am 8. April kurz vor 17 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Wasserrettung zu tun, nachdem sie von der Leitstelle Tirol per Sirene und Pager zu einer besonderen Rettung alarmiert wurden: Einem Bauern aus Angerberg waren insgesamt elf Kälber ausgebüxt.
Kilometerweit Richtung Niederbreitenbach liefen die Kälber, einige davon landeten schließlich im Nasenbach.

Während einige der Tiere in Niederbreitenbach und Umgebung gefunden und eingefangen werden konnten, wurden sieben der Tiere im Nasenbach in Richtung Inn entdeckt. Mit vereinten Kräften konnten sie im Bereich der Mündung in den Inn aus dem Wasser geholt werden.

"Die erschöpften Kälber wurden von mehreren Bauern per Anhänger abtransportiert“, berichtet Einsatzleiter Harald Gerngross , Kommandant der Feuerwehr Niederbreitenbach. Unter seiner Leitung standen über 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Niederbreitenbach, Oberlangkampfen und Kirchbichl sowie der Werksfeuerwehr Sandoz (Schaftenau) im Einsatz, auch mit Booten und Feuerwehrtauchern. Die Wasserrettung Kufstein unterstützte darüber hinaus die Kälberrettung.

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.