Übergabe in Brixlegg
Sprengel bekam neues Dienstfahrzeug

Sprengel GF Tobias Bitterlich, Brandenbergs Vize-Bgm Georg Haaser, Annemarie Rupprechter (Brandenberger Lichteradvent), Sprengelobmann Markus Bischofer (Bürgermeister Alpbach), Elisabeth Rohregger (Brandenberger Lichteradvent) und Pflegedienstleiterin Monika Falch (v.l.) bei der Fahrzeugweihe.
5Bilder
  • Sprengel GF Tobias Bitterlich, Brandenbergs Vize-Bgm Georg Haaser, Annemarie Rupprechter (Brandenberger Lichteradvent), Sprengelobmann Markus Bischofer (Bürgermeister Alpbach), Elisabeth Rohregger (Brandenberger Lichteradvent) und Pflegedienstleiterin Monika Falch (v.l.) bei der Fahrzeugweihe.
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Feierliche Segnung und Übergabe von neuem Dienstfahrzeug für den Sozialsprengel von Gemeinden der Region 31.

BRIXLEGG (flo). Der Sozialsprengel der Gemeinden der Region 31 konnte am Donnerstag, den 1. August ein neues Dienstfahrzeug entgegennehmen. Feierlich gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde das Auto im Park hinter dem Brixlegger Haus der Generationen.
Durch diesen neuen 90 PS starken "Suzuki Ignis All Grips" mit Allradantrieb wurde der alte "Fiat Panda", dessen Leasing Vertrag nach fünfeinhalb Jahren vor kurzem auslief, ausgetauscht. "Wir haben beschlossen, künftig keine Leasing Verträge mehr zu machen und deshalb ein neues Fahrzeug anzuschaffen", erklärte Sprengel-Geschäftsführer Tobias Bitterlich.

Durch Spenden finanziert

Die Kosten für den neuen Suzuki beliefen sich auf rund 13.750 Euro und wurden komplett über Spenden finanziert. Insgesamt 5.000 Euro kamen aus dem Erlös des letztjährigen "Brandenberger Lichteradvents" sowie weitere 5.000 Euro von der Stiftung der Sparkasse Rattenberg, während 1.111 Euro vom Brixlegger Billa Team aus dem Erlös ihres Weihnachtsstandes beigesteuert wurden. Der Rest kam aus privaten Spenden.
Damit beschäftigt der Sprengel derzeit über vierzig hauptamtliche Mitarbeiter sowie 76 Ehrenamtliche. Im Einsatz sind über acht Fahrzeuge, mit denen mehr als 160 Patienten in den Mitgliedsgemeinden Brixlegg, Reith im Alpbachtal, Alpbach, Münster, Brandenberg, Rattenberg und Radfeld betreut werden.

Segnung und Schlüsselübergabe

Gesegnet wurde das neue Fahrzeug von Diakon Johann Moser und die Schlüssel wurden offiziell an Pflegedienstleiterin Monika Falch übergeben. Weiters wurde der auch Festakt dazu genutzt, um die ehrenamtliche Mitarbeiterin Erika Schletterer und die hauptamtliche Mitarbeiterin Notburga Schernthaner für ihre 30-jährige Mitgliedschaft beim Sprengel zu ehren.
Auch der Bau der neuen Räumlichkeiten vom Sozialsprengel 31 schreitet gut voran. Derzeit werden auf dem ehemaligen Brixlegger Kögl Parkplatz im Brixlegger Ortszentrum von der Neuen Heimat Tirol (NHT) drei Gebäude mit Wohnungen errichtet, wobei der Sprengel künftig im miteinander verbundenen Erdgeschoss zweier Gebäude untergebracht sein wird. "Die Übergabe findet voraussichtlich im April des kommenden Jahres statt und wir werden dann ungefähr bis Juni dorthin übersiedelt sein", verriet Bitterlich abschließend.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.