Tag & Nacht mit den Ballonen im Kaiserwinkl

Bis nach Udine konnten sechs Ballonfahrerteams vom Kaiserwinkl aus über die Alpen fahren.
10Bilder
  • Bis nach Udine konnten sechs Ballonfahrerteams vom Kaiserwinkl aus über die Alpen fahren.
  • Foto: Mörtinger
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

WALCHSEE/KÖSSEN (be/nos). Tagsüber strahlender Sonnenschein und eine tolle Fahrt über den Kaiserwinkl, abends dann 14 Ballone beim „Night Glowing“ – nach einem trüb-verschneiten Auftakt ging die Ballonfahrerwoche im Kaiserwinkl unter besseren Voraussetzungen weiter.

Am Dienstag gelang es sechs Teams der Kaiserwinkl Ballonwoche die Alpen zu überqueren. „Sie stiegen bei Nebel auf“, erklärt Walter Seibl. Über dem Nebel herrschten jedoch beste Bedingungen. Mit 120 Stundenkilometern fuhren die Ballone Richtung Süden und erreichten die Umgebung von Udine in knapp drei Stunden.
Vom Team „Ballooning Tyrol“ wurde zum "Night Glowing" eine Choreografie erstellt, die im Takt von „Dem Land Tirol die Treue“ endete.

Hier gibt's eine tolle Fotostrecke "am eigenen Leib" von Kufsteins Sport-Redakteur Friedl Schwaighofer und seiner Überfahrt über den Chiemsee. Unbedingt anschauen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen