Theaterfestival feiert Premiere im Kultur Quartier

25Bilder

KUFSTEIN (bfl/red). Neun verschiedene Theatergruppen und mehr als 150 Spieler, die für das Theater brennen. Am vergangenen Wochenende waren sie durch das "schauplatz.theater 2017" vereint.
Das Österreichische Amateurtheaterfestival feierte am Donnerstag, den 7. September die offizielle Eröffnung im jüngst fertig gestellten Kultur Quartier. Es ist somit nicht nur ein Treffen von Theaterliebhabern, sondern gleichzeitig auch ein Testlauf für das Kultur Quartier, denn die Farbe auf dessen Bretter ist noch nicht lange getrocknet, das Gebäude erst kürzlich zur Gänze fertig gestellt.
Zur Eröffnungsfeier durfte Stadttheaterobfrau Hildegard Reitberger Thomas Gassner vom Theaterverband Tirol und Gerhard Koller, den Präsidenten des ÖBV Theater (Österreichischer Bundesverband für ausserberufliches Theater) begrüßen.
"Es ist toll, dass hier das "schauplatz.theater 2017" stattfindet. Theater soll Begegnung sein", sagte Hermann Freudenschuß, Obmann-Stellvertreter des Theaterverbandes Tirol, in seiner Festrede und rief damit die Teilnehmer zu Aufmerksamkeit, Mut und Achtsamkeit in den drei Festivaltagen auf. 
Im Programm für die Eröffnungsfeier fand sich zu Beginn das Lied "Theater Theater", das von Mitgliedern des Stadttheaters Kufstein dargeboten wurde. Es war dies die einzige Vorstellung der Kufsteiner im Rahmen des Festivals, da sie als Veranstalter und Vertreter des Bundeslandes Tirol zugunsten einer zweiten Niederösterreichischen Theatergruppe auf eine Teilnahme verzichteten. Die neun Theatergruppen aus den Bundesländern stellten sich im Anschluss in dreiminütigen Kostproben ihrer Darbietungen dem Publikum vor.
Chef-Organisatorin des Theaterfestivals und Obfrau des Stadttheaters Kufstein Hildegard Reitberger zeigte sich glücklich und zufrieden: Das Kultur Quartier habe gehalten, was es versprach.
Als krönender Abschluss des Festivals brachte die Bühne „Amour Fou“ aus Wien unter der Leitung des „Willkommen Österreich“ Regisseurs Martin Rothmayer das Stück „Der Anschein“ des Kufsteiner Autors und Kulturreferenten Klaus Reitberger zur Aufführung. Das Stück – geschrieben vor elf Jahren – war Reitbergers allererstes Theaterstück und kam nun nach mehreren Inszenierungen in Deutschland und Österreich auch in seiner Heimatstadt Kufstein auf die Bühne.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.