Unbekannte räumten Baumaschinen bei ÖBB ab

Vier solcher Schwellenschraubmaschinen stahlen die Unbekannten in Wörgl.
2Bilder
  • Vier solcher Schwellenschraubmaschinen stahlen die Unbekannten in Wörgl.
  • Foto: ÖBB
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

WÖRGL. Unbekannte Täter gelangten zwischen dem Morgen des 27. und dem Vormittag des 28. Juni auf den Lagerplatz der ÖBB Infrastruktur AG am Angather Weg und entwendeten vier dort gelagerte Schwellenschraubmaschinen der Marke „Stumec“ (in der Farbe gelb), ein Schweißwulst-Abschergerät der Marke „Robel“ (ebenfalls gelb), eine Schwellenbohrmaschine der Marke „Robel“ (auch gelb), sowie ein Stromaggregat der Marke „Geko“ (blau).
Durch diese Tat entstand ein Schaden im oberen fünfstelligen Eurobereich – ÖBB-Pressesprecher René Zumtobel geht von rund 50.000 Euro aus, die die Spezialwerkzeuge in der Anschaffung kosten. Zu Verzögerungen bei Bauarbeiten der ÖBB Infrastruktur soll es laut Zumtobel aber nicht kommen: "Wir versuchen unser Möglichstes, um inzwischen Ersatzgeräte nach Wörgl zu bringen."

Die Polizei ersucht um Hinweise aus der Bevölkerung an die PI Wörgl oder jede andere Polizeidienststelle.

Vier solcher Schwellenschraubmaschinen stahlen die Unbekannten in Wörgl.
Insgesamt sieben Profi-Baumaschinen entwendeten die Unbekannten in Wörgl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen