Geplanter Mord
UPDATE: Täter (29) ersticht Mann in Kufstein

Im Ortsteil Endach wurde am Montag die Leiche eines Mannes gefunden. Der Täter, ein 29-Jähriger, stellte sich bei der Polizeiinspektion Kufstein.
7Bilder
  • Im Ortsteil Endach wurde am Montag die Leiche eines Mannes gefunden. Der Täter, ein 29-Jähriger, stellte sich bei der Polizeiinspektion Kufstein.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Nach Leichenfund in Kufstein stellt sich 29-Jähriger bei Polizei und bekennt sich zu Mord. Die Tat hatte der in Kufstein wohnhafte Mann offensichtlich länger geplant. 

KUFSTEIN. Am Montag, den 14. Juni wurde gegen 18:35 Uhr eine Leiche am Innufer im Kufsteiner Ortsteil Endach, in unmittelbarer Nähe der Gesundheits- und Krankenpflegeschule, gefunden. Die Leiche des bisher nicht identifizierten Mannes weist mehrere Stichwunden am Oberkörper und im Halsbereich auf, die durch Fremdeinwirkung zustande gekommen sind.
Verdächtigt wird dabei ein 29-Jähriger, der in Kufstein wohnhaft ist. Der 29-Jährige hat sich am frühen Abend bei der Polizeiinspektion Kufstein gestellt und die Tat zugegeben. Auch bei einer Vernehmung hat er diese noch einmal bestätigt.

Mord war geplant

Der Mann dürfte bereits vor mehreren Wochen den Plan gefasst haben, jemanden umzubringen. Offensichtlich dürfte es sein Ziel gewesen sein, inhaftiert zu werden, da er mit seiner Lebenssituation nicht mehr im Reinen ist. Umgesetzt hat er sein Vorhaben letztendlich am Montag. Die Tatwaffe war dabei ein einfaches Küchenmesser. 

Laut Polizei hat der Beschuldigte sein Opfer in einen Hinterhalt gelockt und dort umgebracht.
  • Laut Polizei hat der Beschuldigte sein Opfer in einen Hinterhalt gelockt und dort umgebracht.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Opfer gezielt ausgewählt

Laut Polizei ist der Mann bei der Wahl des späteren Opfers gezielt vorgegangen. Er hat es in einen Hinterhalt gelockt und dort umgebracht. Eine Überlebenschance des Opfers sei demnach von vorne herein ausgeschlossen gewesen. Beim Opfer handelt es sich um einen älteren Mann im Alter von schätzungsweise siebzig Jahren. Näheres ist momentan zur Identität des Opfers noch nicht bekannt.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Die Polizei geht aktuell davon aus, dass der 29-Jährige die Tat auch tatsächlich ausgeführt hat, da dessen Angaben in sich schlüssig und nachvollziehbar sind.
Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Mordes eingeleitet und die Obduktion der bislang unbekannten Leichen angeordnet. Der Beschuldigte wurde in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck überstellt.

UPDATE: Beschuldigter kannte Opfer vorher nicht

Die Obduktion der Leiche ergab, dass es sich beim Opfer um einen 77-jährigen, offensichtlich alleinstehenden Mann aus Kufstein handelt. Wie die Polizei nun feststellen konnte, dürfte der Beschuldigte sein Opfer nicht gekannt haben. Laut dessen Angaben soll er auf den 77-Jährigen kurz vor der Tat getroffen sein. Nachdem er ihn in ein Gespräch verwickelte, konnte der Beschuldigte sein Opfer zum späteren Tatort locken. 
Der 29-Jährige bestätigte laut Polizei heute erneut, dass der Mord geplant war. "Er hat sich schon seit mehreren Wochen mit dieser Idee auseinandergesetzt jemanden zu töten, um in Haft genommen zu werden. Und er hat für sich beschlossen, dass es ein älterer Mann sein muss", erklärt Oberst Katja Tersch vom Landeskriminalamt Tirol. Der Beschuldigte wird im Laufe des heutigen Nachmittags in die Justizanstalt eingeliefert. (bfl)

Schlägereien, Drogen und nun ein Mord: Nimmt die Gewalt im Bezirk Kufstein zu?

Weitere aktuelle Meldungen der Tiroler Polizei im Bezirk Kufstein gibt‘s hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen