Verdacht des Betruges bei Autokauf im Internet

Symbolfoto.

BEZIRK/KRAMSACH. Ein 36-jähriger Österreicher beabsichtigte über eine Onlineverkaufsplattform einen PKW aus Belgien zu kaufen. Nachdem die Kaufbedingungen vereinbart waren, überwies der Mann einen mittleren vierstelligen Eurobetrag auf ein Konto einer angeblichen Transportfirma. Nachdem das Fahrzeug nicht wie vereinbart geliefert wurde, stellte der Österreicher eine Anfrage bei der existenten, namensgleichen Transportagentur. Diese ergab, dass kein Auftrag bestand und keine Zahlungstransaktionen durchgeführt wurden, weshalb der 36-Jährige nun die Anzeige bei der Polizei erstattete.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen