Vier Deutsche "saßen" abseits Alpbacher Piste fest

Symbolfoto. Alle vier Personen wurden unverletzt durch den Polizeihubschrauber Libelle mittels Taubergung geborgen.
  • Symbolfoto. Alle vier Personen wurden unverletzt durch den Polizeihubschrauber Libelle mittels Taubergung geborgen.
  • Foto: Noggler
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

ALPBACH. Vier deutsche Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter von 17 bis 19 Jahren fuhren am 12. Februar gegen 12:30 Uhr im Skigebiet Alpach von der gesicherten Piste in den freien Skiraum, gelangten in den oberen Bereich des Achergrabens und in weiterer Folge in eine Schlucht, von welcher ihnen ein Weiterfahren unmöglich wurde. Die Gruppe meldete den Notfall ihren Eltern, welche die Bergrettung verständigten. Alle vier Personen wurden unverletzt durch den Polizeihubschrauber Libelle mittels Taubergung geborgen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen