Holz
Wildschönauer Holzmuseum will sensibilisieren

Hubert Salcher ist stolz bei diesem hochkarätigen Reigen der bayrisch-tirolerischen Holzmuseen dabei zu sein.
2Bilder
  • Hubert Salcher ist stolz bei diesem hochkarätigen Reigen der bayrisch-tirolerischen Holzmuseen dabei zu sein.
  • Foto: Toni Silberberger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

1.Tiroler Holzmuseum im grenzüberschreitenden Interreg-Projekt "Wege des Holzes" aufgenommen. 

WILDSCHÖNAU (red). Über Jahrhunderte hinweg war die Kulturgeschichte der Nordalpen – auf bayerischer ebenso wie auf der Tiroler Seite – vor allem durch die Holznutzung geprägt. Heute beheimaten sie letzte wilde Wälder und Flüsse, die zahlreichen seltenen Pflanzen und Tieren wichtigen Lebensraum bieten. Für das grenzüberschreitende Interreg-Projekt „Wege des Holzes“, wurde auch das 1. Tiroler Holzmuseum in der Wildschönau vor Kurzem mit aufgenommen. Ziel des ehrgeizigen Projekt ist es, die Besucher der verschiedenen Region in Tirol und Bayern für diese Besonderheiten zu sensibilisieren.
Dem widmen sich einerseits die neu entstandenen Ausstellungen im Museum "Holzerhütte" in Scharnitz, dem "Markus Wasmeier Freilichtmuseum" in Schliersee, und neben anderen bekannten Museen, auch das 1.Tiroler Holzmuseum in Auffach. Hubert Salcher zeigt sich hoch erfreut über die Aufnahme in diesem prominenten Kreis.

Holz und Mensch im Mittelpunkt

Die uralte Beziehung zwischen Holz und Mensch steht im Mittelpunkt dieses besonderen Museums in der Wildschönau. Schnitzer und Bildhauer Hubert Salcher hat sich in seinem Geburtshaus, einem idyllischen Holzhaus in Auffach, ein sehenswertes Museum eingerichtet und vermittelt Wissenswertes rund um den Rohstoff Holz.
Neben den 3.000 Ausstellungsstücken sind immer wieder künstlerische Werke des Museumsbesitzers zu bewundern. Ob Musikinstrumente, Krippen, Holzbildhauerarbeiten, Möbel oder Werkzeuge – in Hubert Salchers einzigartigem Museum dreht sich alles um das Holz. Gleich neben dem Museum verläuft ein informativer Holz-Themenweg mit 13 Stationen.
Die Holznutzung in den Nordalpen war als Praxis meist grenzüberschreitend, die natürliche Artenvielfalt ist es ohnehin. Das geförderte Interreg-Projekt „Wege des Holzes – Kulturgeschichte und natürliche Vielfalt“ im Naturpark Karwendel, will Besucherinnen und Besuchern diese Zusammenhänge verdeutlichen und gemeinsam mit anderen Institutionen ein thematisches Netzwerk für naturnahen Tourismus aufbauen.

Weitere Museen 

Das 1.Tiroler Holzmuseum in Auffach befindet sich in bester Gesellschaft. Allen voran das von Markus Wasmeier gegründete "Freilichtmuseum Schliersee", das "Walderlebiszentrum Ziegelwies" in Füssen, das "Flößermuseum Lechbruck", das "Ganghofermuseum" Leutasch, das Museum "Holzerhütte" in Scharnitz, das Freilichtmuseum "Glentleiten", das "Zentrum für Umwelt und Kultur" in Benediktbeuren, die "Flößerstrasse" Wolfratshausen, das "Stadtmuseum Hall", der "Flößer-Kulturverein" München-Thalkirchen, der "Sixenhof" am Achensee, das Museum "Tiroler Bauernhöfe" in Kramsach und das "Holzknechtmuseum" Ruhpolding.

Informationen dazu gibt es unter www.wegedesholzes.org.

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier.

Hubert Salcher ist stolz bei diesem hochkarätigen Reigen der bayrisch-tirolerischen Holzmuseen dabei zu sein.
Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen