Kasernenareal
Grüne hätten gerne auch "quer" gedacht und mitgemacht

65.000 Quadratmeter stehen zur gemeinsamen Ideenfindung am Kasernenareal bereit, rund 19.000 davon sind in Besitz der Stadt Kufstein.
2Bilder
  • 65.000 Quadratmeter stehen zur gemeinsamen Ideenfindung am Kasernenareal bereit, rund 19.000 davon sind in Besitz der Stadt Kufstein.
  • Foto: tiris maps/Bodner
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Am Kufsteiner Kasernenareal soll nach 2023 nun wirklich gebaut werden, eine 15-köpfige Arbeitsgruppe hat vor kurzem einen Workshop-Prozess zur Ideenfindung gestartet. Mit dabei sind auch die drei größten Gemeinderatsfraktionen. Das "Offene Grüne Forum" moniert, auch gern dabei zu sein.

KUFSTEIN (nos). Gemeinderätin und Fraktionsvorsitzende des "Offenen Grünen Forums", Victoria Da Costa, zeigt sich in einer Presseaussendung "von den ersten Ideen für diese Großfläche begeistert". Weniger allerdings davon, dass neben den Parteifreien mit Bgm Krumschnabel, nur VP mit Hannes Rauch und FPÖ/GKL mit Walter Thaler in die Workshops geladen wurden. "Da sich das OGF vielseitig mit nachhaltigen sowie zukunftsorientierten Projekten auseinandersetzt und auch gerne, wie gefordert, 'quer denkt', würden wir gerne unsere Ideen, Gedanken sowie unser Wissen miteinbringen", so Da Costa. „Auch die anderen Kufsteiner GemeinderätInnen haben bestimmt tolle Einfälle, wenn es um die nachhaltige Gestaltung des Kasernenareals geht“, meint die Grüne. 

Möglichkeit zum Einbringen eigener Ideen soll es im Rahmen des Projekts zu einem späteren Zeitpunkt noch für alle Kufstein geben, wie die Investoren und Bgm Krumschnabel bei der Erstpräsentation betonten. In welcher Form die Kufsteiner für das Kasernenareal Ideen einbringen können, werde derzeit in den Workshops diskutiert.

Den Beitrag über die Präsentation der Zukunftspläne für das Kasernenareal in Kufstein finden Sie hier.

65.000 Quadratmeter stehen zur gemeinsamen Ideenfindung am Kasernenareal bereit, rund 19.000 davon sind in Besitz der Stadt Kufstein.
GR Viktoria Da Costa, Fraktionsführerin des "Offenen Grünen Forums", moniert, dass nur drei der sechs Gemeinderatsfraktionen in die Kasernen-Workshops eingebunden werden.
Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.