„Frag den LH“
Kufsteiner Schüler befragten Landeshauptmann

Themen wie Umwelt und Verkehr kamen dieses Mal bei „Frag den LH“ zur Sprache.
  • Themen wie Umwelt und Verkehr kamen dieses Mal bei „Frag den LH“ zur Sprache.
  • Foto: Land Tirol/Berger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Die 5 AHW der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Kufstein im Gespräch mit LH Platter.

INNSBRUCK, KUFSTEIN (red). Auch im Oktober trat LH Günther Platter bei „Frag den LH“ in den Dialog mit Jugendlichen, um über Themen zu sprechen, die ihnen besonders am Herzen liegen. Nun hatte die 5AHW der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Kufstein die Chance, ihre Fragen direkt an den Landeshauptmann zu richten. „Das Format ‚Frag den LH‘ ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um mit den Jugendlichen in unserem Land über ihre Anliegen und Interessen zu sprechen. Es beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue, wie politisch interessiert die Schülerinnen und Schüler in unserem Land sind und welch zukunftsorientierte Lösungsvorschläge, Thematiken und Herausforderungen angesprochen werden“, zeigt sich LH Platter begeistert.

Umwelt und Verkehr

Gleich zu Beginn fragten die SchülerInnen LH Platter nach seiner Position zur geplanten Baurestmassendeponie der Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH in Schwoich. Dazu betonte er: „So, wie Unternehmen das Recht haben, Projekte einzureichen, so haben Behörden die Pflicht, diese auf Herz und Nieren zu prüfen. Beispielsweise muss unter allen Umständen ausgeschlossen werden, dass für die Bevölkerung gesundheitliche Risiken entstehen. Deshalb wird das Projekt zur geplanten Deponie in Schwoich überarbeitet. Problematisch waren nämlich vorgesehene Deponierungen von Gefahrenstoffen, die nun gestrichen werden. Wenn die Überarbeitungen abgeschlossen sind, kommen wieder die Behörden zum Zug und beleuchten das Vorhaben ein weiteres Mal.“
Den Schülern war auch die Verkehrssituation in ihrem Bezirk ein großes Anliegen. Angesichts der nunmehr verlängerten Grenzkontrollen bei Kufstein/Kiefersfelden um weitere sechs Monate wollten sie wissen, was gegen die Staus in ihrer Heimat getan werden kann. „Mich ärgert die Situation im Raum Kufstein mit den Grenzkontrollen auf bayrischer Seite sehr. Wir regen stark an, dass auch Bayern mehr auf flächige Kontrollen im Grenzgebiet setzt, anstatt direkt an der Grenze den Verkehr zu beeinträchtigen und gehen dabei mit unserem Vorgehen am Brenner mit gutem Beispiel voran.“ Außerdem sei die angestrebte Vignettenbefreiung bis Kufstein ein wichtiges Instrument, um die Verkehrssituation dort zu lenken, ebenso wie vereinzelte Abfahrtsverbote von der Autobahn, fuhr LH Platter fort.

Backstage – ganz nahe am politischen Geschehen

Nach dem Gespräch mit LH Platter warfen die Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen: Beim Rundgang im Landtags-Sitzungssaal konnten sie so einen zentralen Ort in der politischen Gestaltung des Landes besichtigen.
Der Film zu  „Frag den LH“ ist auf der Facebookseite des Landes in Kurz- sowie auf dem Youtube-Kanal des Landes Tirol in Langversion zu sehen.

Hier gehts zum Youtube-Link.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.