Viele neue Gesichter auf VP Liste für Bezirk Kufstein

Andrä Rupprechter und Alois Margreiter (re).
2Bilder
  • Andrä Rupprechter und Alois Margreiter (re).
  • Foto: Tiroler VP
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BEZIRK (bfl). Die "schwarze" Liste für den Bezirk Kufstein steht und bringt einige Neuerungen mit sich. Spitzenkandidat der Volkspartei im Bezirk bleibt indes der Breitenbacher Bürgermeister Alois Margreiter (Bauernbund).
Es sind noch rund drei Monate bis die Tiroler am 25. Februar über den neuen Tiroler Landtag abstimmen werden. Die Kandidaten für die VP im Bezirk Kufstein stehen bereits fest, nachdem die Landesreihungskommission die bei der Sitzung der ÖVP-Bezirksparteileitung nominierten Kandidaten gereiht hat. Die zwei Platzierungen an der Spitze sind dieselben wie bei den letzten Landtagswahlen im Jahre 2013: Alois Margreiter führt die Bezirksliste erneut an. Nachdem Margreiter im Juli dieses Jahres mit 1,19 Promille Alkohol am Steuer erwischt worden war, war einige Zeit unklar, ob er wieder für die Landtagswahl kandidieren würde, die Bezirksparteileitung sprach ihm schlussendlich jedoch weiterhin ihr Vertrauen aus.
Bei der Sitzung der Bezirksparteileitung der Volkspartei (VP) am 10. November wurde er nun von den Delegierten der Bezirksparteileitung zum Spitzenkandidaten gewählt. Wirtschaftsbund-Obfrau Barbara Schwaighofer, deren Reihung auf Listenplatz zwei im Jahre 2013 eine Überraschung war, wird auch 2018 auf dem zweiten Listenplatz im Wahlkreis Kufstein kandidieren. Der Niederndorfer und Seniorenbundobmann Otto Hauser, der 2013 auf Platz fünf gereiht war, ist nun auf Platz neun aufgestellt.

Neue Gesichter auf VP-Liste

Auf den restlichen sieben Listenplätzen finden sich indes "neue" Gesichter, die laut dem "Reißverschlussprinzip" gereiht sind (also Mann-Frau-Mann usw.). Nicht mehr zu finden ist die 2013 auf Platz drei gereihte ehemalige Wörgler Vize-Bgm Evelin Treichl. Auch die bei der letzten Landtagswahl dahinter gereihten finden sich, mit Ausnahme von Otto Hauser, nicht mehr auf der neuen Liste. Das sind: Alexandra Sollerer, Michael Riedhart, Martin Hirner, Stefan Egerbacher, Alexandra Einwaller und Dieter Martinz.
Anstattdessen wird VP Pressesprecher Sebastian Kolland (Bezirksparteileitung) auf Platz drei kandidieren, während AAB-Bezirksobfrau Bettina Ellinger den vierten Listenplatz im Bezirk einnimmt. Ihr folgen in der Reihung Manfred Hautz (Wirtschaftsbund), Julia Lettenbichler (Junge ÖVP), Josef Lettenbichler Jun. (Bezirksparteileitung), Edith Baumgartner (Seniorenbund) und Christine Schmid (Bezirksparteileitung).
Die Frauenquote innerhalb der VP Kandidaten im Bezirk hat sich leicht gesteigert. Waren 2013 vier von zehn Kandidaten Frauen, wird man 2018 mit fünf Kandidatinnen eine Frauenquote von fünfzig Prozent erreichen.

Andrä Rupprechter und Alois Margreiter (re).
Vertreten den Bezirk im Tiroler Landtag seit der letzten Landtagswahl: Barbara Schwaighofer, Alois Margreiter und Bettina Ellinger (v.l.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen