Schiesssport
Kufsteiner Schützen zeigen bei Landesmeisterschaften mit der Feuerpistole auf

Medaillengewinner Wettkampftag 25.07.2021
2Bilder
  • Medaillengewinner Wettkampftag 25.07.2021
  • Foto: Christian Kramer, TLSB
  • hochgeladen von Anna-Susanne Paar

Von 24. – 25. Juli wurden an der Schützengilde Schwoich die Tiroler Landesmeisterschaften mit der Feuerpistole ausgetragen. Die Feuerpistole steht im Schützenjargon übrigens für eine Kleinkaliber-Faustfeuerwaffe, die mit Munition des Kalibers 0.22lfb (Lang für Büchsen) geladen wird.

Rund 90 Starts wurden an diesem Wochenende durch Schützen aus ganz Tirol absolviert. Am Samstag wurden die Bewerbe olympisches Schnellfeuer und Standardpistole für alle gemeldeten Klassen ausgetragen. Im Schnellfeuer war Rudolf Sailer vom HSVB Absam einmal mehr nicht zu schlagen und siegte mit 547 Ringen vor dem Zweitplatzierten Matthias Schneider (Sportschützen Brixlegg) mit 532 Ringen und Nico Kecht (SG Wörgl) mit 464 Ringen.

In der Disziplin Standardpistole war Matthias Schneider Mann der Stunde: mit 554 Ringen schoss er Tagesbestleistung und holte sich in der Männerklasse den Sieg vor Mario Jofen (Sportschützen Nussdorf-Debant) mit 531 Ringen und Rudolf Sailer mit 529 Ringen.

In der Klasse Senioren 1 gab es ein knappes Rennen um Platz eins zwischen Hans-Peter Sonnerer (SG Schwoich) und Edwin Krepper (Sportschützen St. Johann), welches Sonnerer mit 524 Ringen und einem Ring Vorsprung vor Krepper für sich entscheiden konnte. Platz 3 ging an Herbert Sailer mit 518 Ringen.

Am zweiten Wettkampftag wurden die Bewerbe der Freien Pistole auf 50m, sowie der Sportpistole auf 25m ausgetragen. In der Männerklasse dominierte einmal mehr Rudolf Sailer, der in dieser Disziplin für die Schützengilde Hall in Tirol antrat und sich mit 525 Ringen den Sieg holte. Ihm folgten Matthias Schneider und Mario Jofen mit 523 und 516 Ringen auf den Plätzen 2 und 3.
In der Seniorenklasse 1 gewann Siegmund Auer (SG Schwoich) mit 505 Ringen vor Iwan Bacher (SG Imst) mit 503 Ringen und Herbert Sailer (ebenfalls SG Hall in Tirol) mit 498 Ringen. 

Die für weibliche Schützen olympische Disziplin der Sportpistole gewann in der Frauenklasse Tanya Antonevich (SG Wörgl) überlegen mit 525 Ringen, gefolgt von Petra Kiermaier (SG Schwoich) mit 517 Ringen und Saskia Kerber (HSV Absam) mit 490 Ringen.
Mario Jofen konnte sich in der Männerklasse mit 532 Ringen den Sieg sichern. Nico Kecht und Gottfried Gratz (SG Schwoich) errangen mit 522 und 499 Ringen die Plätze 2 und 3. 

Matthias Schneider holte sich einen weiteren Titel in der Disziplin Zentralfeuerpistole mit 542 Ringen, gefolgt von David Gstir und Gabriel Neururer (HSV Absam) mit 530 und 511 Ringen.

Medaillengewinner Wettkampftag 25.07.2021
1. Reihe Sitzend (v.l.n.r.):
Johann Achrainer (SG Schwoich), Anton Unterdorfer (Sportschützen St. Johann), Hans-Peter Sonnerer (SG Schwoich).
2. Reihe Stehend (v.l.n.r.):
David Gstir, Rudolf Sailer, Herbert Sailer (beide HSV Absam), Matthias Schneider (Sportschützen Brixlegg)
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen