GOLDI-CUP in Wörgl war wieder ein Erlebnis für die Kinder

38Bilder

Bereits zum 6. Mal besuchte Andreas Goldberger das Wörgler Sprungstadion, um in Westösterreich den Schisprungnachwuchs für die Nationalmannschaft von 2025 zu suchen. Er wurde dabei wieder von vielen freiwilligen Helfern der Wörgler Flughunde unterstützt. Schon Tage zuvor hatten die Eltern der jungen Flughunde mit vereinten Kräften versucht, die Schanzen mit Schnee zu belegen, damit diese Veranstaltung auch so wie gewünscht über die Bühne gehen konnte. Kurt Walter, Präsident des WSV Wörgl, möchte sich dabei sehr beim Kundler BM Anton Hoflacher und Bauhofleiter Rudi Gschwentner bedanken, welche diese Bemühungen mit zwei LKW Ladungen Schnee aus der Eishalle unterstütze.

In diesem Jahr waren zwar deutlich weniger Teilnehmer zu verzeichnen, das schadete aber der Begeisterung der Kinder in keiner Weise. So hatten sie und die Eltern die Gelegenheit dem unermüdlichen Schisprungidol Andreas Goldberger näher zu kommen und auch persönlich kennen zu lernen.
Wie bei den Großen gab es drei Durchgänge, einen Probe- und zwei Wertungsdurchgänge. Dabei zeigten die jungen Adler wie viel Mut in ihnen steckt und wie sie die von Goldi gegebenen Tipps umsetzten konnten. Eine Jury unter der Führung von Prof. Paul Ganzenhuber wählte 15 Buben und Mädchen aus, die ihr Können noch einmal beim Finale in der Ramsau präsentieren können. Alle Tiroler Vereine hoffen nun, dass sich weitere Kinder ab 6 Jahren für diese schwierige aber sehr interessante Sportart finden werden.

Autor:

WSV Wörgl - Wörgler Flughunde aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.