Meisterschaftsrennen # 4 - GP von Ampfing

Der aktuelle Vereinsmeister Johannes Fröhlich im Rennkart.
3Bilder
  • Der aktuelle Vereinsmeister Johannes Fröhlich im Rennkart.
  • hochgeladen von Kart Inntal

Der Regenschlacht von Straubing, bei dem Johannes Fröhlich mit seinem ersten Saisonsieg den Abstand auf den Meisterschaftsführenden Martin Mungenast verkürzen konnte, folgte die Hitzeschlacht von Ampfing, das 4. Rennen der aktuellen Saison. Temperaturen von bis zu 36 Grad forderten das Äußerste von den Fahrern. Dazu kam, dass ein Großteil des Fahrerfeldes vor dem eigentlichen Lauf auch noch ein Rennkarttraining absolvierte.

Beim Qualifying zum 1. Lauf holte sich Fröhlich die Pole Position vor Fabian Huber und Elmar Mungenast. Das Rennen gewann Fröhlich, der nur in den ersten Runden von Huber attackiert wurde, sich dann jedoch absetzen konnte, vor Huber. Elmar Mungenast verteidigte in zahlreichen Positionskämpfen letztendlich Platz 3 vor seinem Teamkollegen und Meisterschaftsführenden Martin Mungenast, der wiederum knapp vor Obmann Martin Loinger, Florian Schönegger, Marco Schreiber und Patrick Reiter ins Ziel kam.

Im Qualifying zu Lauf 2 gelang Loinger die schnellste Zeit. Er startete damit von Pole Position vor Fabian Dörfler (P11 und unterlegenes Kart im 1. Lauf) und Martin Mungenast. Während es im vorderen Teil des Feldes relativ ruhig zu ging und Loinger einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg vor Dörfler einfuhr, wurde dahinter im wahrsten Sinne des Wortes heiß gekämpft. Huber, M. Mungenast, Fröhlich und Dick tauschten munter die Plätze. Durch die vielen Zweikämpfe lag das Feld zwischen Platz 3 und Platz 9 extrem eng zusammen. Huber konnte sich schließlich lösen und Platz 3 einfahren, ein Fehler im Infield kostete ihm jedoch einen möglichen 2. Platz. Dahinter konnte sich Fröhlich in den letzten Runden noch Platz 4, knapp vor seinem stark fahrenden Teamkollegen Maximilian Dick, erkämpfen. Martin Mungenast, der 3 Runden vor Rennende noch auf Platz 4 zu finden war, drehte sich im Infield und fiel auf Platz 8 hinter Marco Schreiber und Patrick Reiter zurück. Pech hatten diesmal Elmar Mungenast und Florian Schönegger. Mit unterlegenem Kart hatte E. Mungenast keine Chance, seine Leistung aus dem 1. Lauf zu wiederholen und wurde 10. Noch schlimmer erwischte es Schönegger. Gut gelegen verlor er im engen Kampf sein Kart durch einen Schubser von hinten und rodelte den Hang neben der Strecke hinunter. Beim Zurückschieben auf die Strecke verlor er eine knappe Runde und wurde letztendlich als 11. gewertet.

Gesamtsieger des 4. Meisterschaftsrennens in Ampfing wurde somit Fröhlich mit seinem 2. Sieg in Folge, der damit auch die Führung in der Meisterschaft übernahm, vor einem starken Team Kramsach mit Loinger und Huber, die je ihre zweite Podiumsplatzierung 2015 einfuhren und somit das Podest in Ampfing komplettierten. Martin Mungenast, bisheriger Spitzenreiter, wurde 4. Dahinter reihten sich Dörfler, E. Mungenast, Schreiber, Reiter, Dick, Schönegger, Auer und Falger.

Eine Strafe gab es im Nachinein am grünen Tisch für Fabian Huber. Ein (eigentlich regulärer, mit 4 Punkten Abzug) erlaubter Kartwechsel vor Lauf 2 wurde zu einem unerlaubten, da dieses Kart vorher aus dem Feld genommen wurde. Huber, traditionell stark in Ampfing, wurden vom Renngericht 3 Meisterschaftspunkte aberkannt, seinen 3. Platz darf er jedoch behalten.

In der Meisterschaft führt Fröhlich (56 Punkte) denkbar knapp vor Martin Mungenast (55). Dahinter hat noch Loinger (49) Chancen auf den Titel. In der Teamwertung führt Team Mungenast (97 Punkte) vor Team Kramsach (84) und Team International (83). Die zwei noch ausstehenden Meisterschaftsläufe in Bozen und im Ötztal versprechen in beiden Wertungen Spannung bis zum Schluss!

Das Kart Racing Team Inntal blickt zurück auf einen ereignisreichen Rennsamstag, erste (2., 3.) Erfahrungen im Rennkart, Hustenanfälle in schnellen Kurven, brütende Hitze (100 Grad im Overall mindestens), Pommes, Einsatz der Rennkommissare, Kartunterschiede a la Mercedes gegen Honda, 3 Runden Qualifying (ach verdammt..), Duelle mit den Bambini-Rennkarts, Deutschland vor Österreich.

Aber vor allem auf eine der besten Strecken! Auf bald Ampfing!

Das Rennergebnis im Überblick:

Pos Lauf 1 Lauf 2 Gesamt Schnellste Runde

1 Johannes Fröhlich 1 4 5 59,984
2 Martin Loinger 5 1 6 1:00,040
3 Fabian Huber 2 3 9 (+ 4 Strafe) 1:00,005
4 Martin Mungenast 4 8 12 1:00,668
5 Fabian Dörfler 11 2 13 1:00,153
6 Elmar Mungenast 3 10 13 1:00,624
7 Marco Schreiber 7 6 13 1:01,020
8 Patrick Reiter 8 7 15 1:00,603
9 Maximilian Dick 10 5 15 1:00,964
10 Florian Schönegger 6 11 17 1:00,796
11 Bernhard Auer 9 9 18 1:01,827
12 Matthias Falger 12 12 24 1:02,312

Autor:

Kart Inntal aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.