Bei der Vollversammlung am 10.12. wird der Markenprozess den Mitgliedern im Detail vorgestellt
Neues Logo fürs Alpbachtal

Der Vorstand des TVB Alpbachtal präsentiert die neue Wort-Bild-Marke: v.l.: Johannes Duftner (Obmann), Konrad Margreiter, Hansi Rieser, Reinhard Hacker, Hannes Neuhauser, Andreas Brunner, Markus Kofler (Geschäftsführer).
  • Der Vorstand des TVB Alpbachtal präsentiert die neue Wort-Bild-Marke: v.l.: Johannes Duftner (Obmann), Konrad Margreiter, Hansi Rieser, Reinhard Hacker, Hannes Neuhauser, Andreas Brunner, Markus Kofler (Geschäftsführer).
  • Foto: Grießenböck
  • hochgeladen von G G

Der Vorstand des TVB Alpbachtal und Tiroler Seenland hat einen Markenrelaunch gestartet. Künftig wirbt die Region mit neuem Logo und dem Namen „Alpbachtal“. Die Rad-WM brachte die Diskussion ins Rollen.

Kramsach - Die Rad-WM 2018 war ein Fest der Superlative: spannende Wettkämpfe, wehende Fahnen und ein weltweites Publikum sah zu. Geblieben ist auch die Erkenntnis, dass die Tourismusregion Alpbachtal Seenland zwar organisatorisch Zeichen setzen konnte, aber mit ihrem Markenbild und Namen kaum auffiel. Ein Fazit nach der WM: Die Marke Alpbachtal Seenland ist im Vergleich zur Konkurrenz schlecht lesbar, unscheinbar und grafisch nicht mehr zeitgemäß. „Auf der Sponsoring-Wand fiel das besonders auf, denn von wenigen Metern Entfernung konnte man unseren Schriftzug überhaupt nicht mehr lesen“, erzählt Johannes Duftner, Obmann des TVB. Das Problem ist nicht neu. Auf Messen und in der Markenkommunikation nach Außen hat sich die Wort-Bild-Marke bis heute wenig etabliert. Im Juli 2019 haben der Vorstand und Aufsichtsrat deshalb eine detaillierte Markenanalyse in Auftrag gegeben. Die Ortsausschüsse wurden ebenfalls informiert.

Geografisch verortet statt Kunstnamen
Die Innsbrucker Agentur Norden analysierte die Sichtbarkeit und den Markenauftritt. „Das Tiroler Seenland hat sich trotz langfristiger Verwendung weder bei den Gästen noch bei der Bevölkerung durchgesetzt“, erklärt Julian Sprengel, Geschäftsführer der Agentur Norden. Die Analyse ergab: 65 Prozent der Suchanfragen nach Klicks gehen auf Alpbach bzw. Alpbachtal zurück. 11 Prozent suchen Reith im Alpbachtal. Nach Rattenberg und Kundl folgt Kramsach mit 5 Prozent der Suchanfragen. Der Begriff „Seenland" wurde in der Google-Analyse überhaupt nicht registriert. Da das Seenland keine geografische Bezeichnung ist, erwecke der Name „Seenland“ Assoziationen mit dem Achensee bzw. dem Salzkammergut. "Das Tiroler Seenland ist keine geographische Bezeichnung, es ist auf der Landkarte nicht auffindbar“, verdeutlicht Sprengel. Die Gästebefragung ergab, dass 79 Prozent die Natur als zentrales Reisemotiv für Urlaub im Alpbachtal angaben. Deshalb wurde die Marke in diesem Stil entwickelt.

Logo und Name als erster Schritt im Markenprozess
Künftig wird das Verbandsgebiet mit dem Namen „Alpbachtal“ als Marke beworben. "Der Markenname „ALP BACH TAL“ ist einzigartig, prägnant, merkfähig, authentisch und geografisch verortet“, sagt Markus Kofler, der Geschäftsführer des TVB. Die einzelnen Orte und deren Angebote werden nach wie vor beworben. „Eine touristische Marke ist kein politisches Instrument, sondern muss aus Sicht des Gastes wiedererkennbar sein“, so Kofler. Im Fokus der Markenfindung stünden keine Einzelinteressen, sondern das Gemeinwohl. Die Marke dient dazu, das gesamte Leistungsangebot des Verbandsgebietes besser zu verkaufen. Der Firmenname TVB Alpbachtal und Tiroler Seenland bleibt aber weiterhin bestehen. Der Name und das Logo sind der erste Schritt im Markenprozess. Am 10.12. zur Vollversammlung im Congress Centrum Alpbach wird der Markenprozess und das neue Logo den Mitgliedern im Detail präsentiert. Im kommenden Jahr wird mit dem Markenspezialist Christoph Ettlmayer und den neuen Gremien des TVB die gesamte Marke Alpbachtal kreiert und grafisch in Szene gesetzt.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen