Versteckte Arbeitslose

Ich habe mir heute einmal die Zahlen der Arbeitslosigkeit in Österreich angesehen.
Davon abgesehen, das meist aus verschiedenen Berichten immer wieder andere Zahlen auftauchen. Aber im Großen und Ganzen sind es ca. 300.000 Arbeitslose.
Jetzt hören wir doch immer wie dramatisch die Arbeitslosenzahlen doch steigen, aber Österreich, laut Regierungsvertretern, auf Platz 1 liegen soll mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Irgendetwas ist da faul.

Es fehlen in der Statistik die Personen, die einfach in die Frühpension geschickt werden, weil diese keine Aussicht mehr auf einen Job haben. Sowie jene, die die Suche eingestellt haben indem Sie nicht mehr beim AMS gemeldet sind.
Widerum werden diejenigen nicht in der Statistik aufscheinen, die in staatlichen Schulungen untergebracht sind.
Als beschäftigt gelten auch jene Personen die mehr als 1 Stunde in der Woche arbeiten. Seien wir mal ehrlich, wer kann schon von so einem Job leben?

Im Endeffekt sind es nochmals ca. 300.000 Arbeitslose die einfach mit solchen Mitteln "versteckt" werden, sodass es Österreich geschafft hat, eine niedrige Arbeitslosenquote zu halten.

Verfasser
Beate Möbius
blbm.lr-partner.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen