„Letzte Meile“ für Skiurlauber
Vom Zug in Jenbach mit dem ÖBB-Postbus direkt zum Hotel in Alpbach

Zwei Monate lang wird von Freitag, den 22. Februar bis Ostermontag zwischen Alpbach und Jenbach ein Postbus Skigäste testweise im Shuttlebetrieb chauffieren.
4Bilder
  • Zwei Monate lang wird von Freitag, den 22. Februar bis Ostermontag zwischen Alpbach und Jenbach ein Postbus Skigäste testweise im Shuttlebetrieb chauffieren.
  • Foto: ÖBB/Kapferer
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

ÖBB-Postbus testet: Zug-Reisende werden zum Hotel und zurück zum Bahnhof gebracht, für "stressfreies Skivergnügen mit bedarfsorientierter öffentlicher Anbindung" und ohne Parkplatzsuche.

BEZIRK (red). Autofreier Urlaub – ÖBB-Postbus setzt Schritte in Sachen innovativer Mobilität: Ab22. Februar startet ein zweimonatiger Pilotversuch
mit dem Namen „Postbus-Shuttle Jenbach“ für Winterurlauber im Alpbachtal.

Dazu gibt es sowohl in der Früh wie auch am Abend Transferfahrten mit dem Bus zum Hotel und wieder zurück zum Bahnhof Jenbach. Die Bus-Transfers sind direkt gekoppelt an zwei "Nightjets", von/nach Hamburg bzw Düsseldorf. Zudem wartet das „Postbus-Shuttle Jenbach“ auf den DB-ÖBB Eurocity 81 aus München (Abfahrt um 7:34 Uhr ab München, Ankunft um 8:59 Uhr in Jenbach. Der DB-ÖBB Eurocity 82 nach München (Abfahrt in Jenbach um 21:02 Uhr) wird ebenfalls angesteuert.
„Somit schließen wir eine Lücke für jene Urlauberinnen und Urlauber, die sich lieber bequem mit Bus und Zug direkt zum Hotel bringen lassen, als Verkehrsstress und Staus ausgesetzt zu sein“, sagen Kurt Bauer, Leiter des ÖBB-Fernverkehrs und Silvia Kaupa-Götzl, Geschäftsführerin von ÖBB-Postbus unisono. 

„Wir bemühen uns im ÖBB-Konzern, mehr Menschen dazu zu bringen, öffentlicheVerkehrsmittel zu benutzen. In diesem Fall gelingt uns dies mit der direkten Vernetzung von Fernverkehrszügen und dem anschließenden Bustransfer. Für die Fahrgäste bedeutet das ein
maximales Maß an Service und Bequemlichkeit"

Silvia Kaupa-Götzl, GF ÖBB-Postbus 

Tirol Werbung-GF Florian Phleps ergänzt: „Mit dem Projekt ‚Tirol auf Schiene‘ engagieren wir uns seit sieben Jahren für eine umweltfreundliche Anreise unserer Urlaubsgäste per Bahn. Für den Erfolg dieser Initiative spielen solche neuen und innovativen Angebote wie der ,Postbus-Shuttle‘ eine wichtige Rolle. Denn der Gast will eine komfortable Lösung für die ,Letzte Meile‘ – den Weg vom Bahnhof zur Unterkunft. Darüber hinaus leistet der Shuttle auch
einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz.“

Keine Leerkilometer

Die Haltestellen des „Postbus-Shuttle Jenbach“ richten sich nach der  Nachfrage der Fahrgäste. Es werden also nur jene Hotels angefahren, für die auch tatsächlich ein Bedarf besteht. Genauso bei der Rückfahrt: Unter einer eigens eingerichteten E-Mail Adresse können die Hotels täglich bis jeweils 15 Uhr bekannt geben, ob Bedarf besteht oder nicht. Damit sei auch sichergestellt, dass nur jene Strecken gefahren werden, die auch wirklich benötigt werden und keine umweltbelastenden Leerkilometer gefahren werden.

Der Testbetrieb startet am Freitag, 22. Februar und läuft bis Ostermontag (22. April2019). Die Fahrten finden jeweils von Montag bis Samstag statt. 

Diese Zonen werden vom vom Bahnhof Jenbach aus "be-shuttle-t"

  • Zone 1: Strass im Zillertal (Hotel Cafe Zillertal, Hotel Post) 
  • Zone 2: Brixlegg (Hotel Herrnhaus), Reith i.A. (Hotel Kirchenwirt, Hotel Stockerwirt, HotelDorfwirt, Hotel Pirchnerhof) 
  • Zone 3: Alpbach (Hotel Post, Hotel Alpbacher hof, Hotel Böglerhof, Hotel Alphof), Inneralpbach (Hotel Widersbergerhorn, Hotel Galtenberg) 

Ski und das gesamte Gepäck können im Bus sicher verstaut und mitgenommen werden, die Fahrten sind kostenpflichtig und werden dem Tarifsystem entsprechend nach Zonen berechnet, VVT-Tickets, Monatskarten oder ähnliches gelten für den  „Postbus-Shuttle Jenbach“ allerdings nicht.

Partner im Skibusverkehr

Neben dem „Postbus-Shuttle Jenbach“ sorgen die Skibusse von ÖBB-Postbus dafür, dass die Winterurlauber von den Hotels auch in die gewünschten Skigebiete und wieder zurück gebracht werden. Skibusse werden von den
Bergbahnen und den Tourismusverbänden organisiert, um den Skibegeisterten ein Skivergnügen ohne Parkplatzsuche und Autostress zu ermöglichen.

Wie die Öffi-Anreise im TVB "Kitzbüheler Alpen" startete, finden Sie hier.
Alle Beiträge zum Thema ÖBB auf meinbezirk.at finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen