11.08.2017, 12:37 Uhr

CD-TIPP: Rebel Musig – "4213 A.D."

Rebel Musig Crew – "4213 A.D.", Sirenen & Laser Eigenproduktion. (Foto: Rebel Musig Crew)
Dass die "Rebel Musig Crew" den "waxest Sound around" am Start hat, das ist mittlerweile nicht nur mehr Insidern aus der Tiroler Reggae- und Hiphop-Szene bekannt. Hymnen wie "Es Lem in die Berg" und "Cool bleim" werden seit Jahren gefeiert. Die umtriebigen Burschen aus dem Raum Brixental/Wörgl haben kürzlich mit "4213 A.D." ein neues Album vorgelegt – und das war mehr als nur an der Zeit. Seit ihrem ersten Longplayer "Radio Freie Mittelstation" (2010) sind immerhin sieben Jahre vergangen.

Diese sieben Jahre wurden allerdings nicht verchillt oder anderweitig untätig verbracht, nein, die "Rebel Musig" war fleißig am Tüfteln, Schreiben, Arrangieren und Probieren – und quasi "nebenbei" landauf landab auf Konzerten und Festival unterwegs, um die Hintern zum Wackeln und die Soundboys zum Ausrasten zu bewegen. Und das hat die neunköpfige Combo bestens drauf!

14 lässige Tracks – hochqualitativ arrangiert, produziert und mit feinen Mundartreimen von "John Dizzy" gespickt – finden sich auf dem neuen Meisterwerk, das als CD, MP3-Download und als Vinyl-Album bei der Band, im Fachhandel und bei amazon erhältlich ist.
Schon der erste Titel auf dem Album ist eine klare Ansage ans Publikum: "Mir üwanemman etz" lassen "Dizzy" und Co. die Hörerschaft wissen und drehen gekonnt auf. Den Musikfreunden wird rasch klar: "As Echo muast dalein", nicht nur, weil die Beats auf dem Album ebenso fresh und funky daherkommen, wie die oft brillianten Bläser-Einlagen. Zum Abschluss des Longplayers nimmt "Dizzy" bei "Armagideon Time" seine Zuhörer dann noch mit auf eine Reise durch die große weite Welt der Weltuntergangsszenarien, vom Atomkrieg bis zum Supervulkan und spuckt dabei selbst Reime die runterfließen wie heiße Lava.

Die neun Burschen aus "waxington city" zeigen auf "4213 A.D." einmal mehr, wer soundtechnisch in Tirol die Fäden in der Hand hat. In diesem Sinne: Sirenen & Laser!

Hier gibt's einen kleinen Blick in den Proberaum der Burschen:


Mehr zur "Rebel Musig Crew" gibt's auf der Website der Band und natürlich auch auf facebook.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.