26.11.2017, 12:13 Uhr

Feuer und rockige Klänge in Rattenberg

Für einen rockigen Auftakt des Rattenberger Advents sorgte "Hannah" am Freitagabend. Die Samstage stehen wieder ganz im Zeichen der Besinnlichkeit mit vielen Feuerstellen und ruhigen Klängen in den Gassen der Stadt.
Rattenberg: Rattenberg | Im historischen Städtchen Rattenberg wird wieder Advent gefeiert. Klassisch erhellen die vielen Lichter und Feuer die Häuserfassaden, für die Rattenberg in dieser besinnlichen Zeit bekannt ist. Weil aber nichts so beständig ist wie der Wandel, haben sich die Verantwortlichen dafür entschieden die Adventveranstaltung in diesem Jahr neu aufzuziehen. Unter dem Motto „alles bleibt anders“ wurde das Programm von der großen Hauptbühne kurzerhand in die vielen Gassen und entlegenen Winkel der Stadt verlegt. Überall traten dort Musikgruppen, Waisernbläser und Sänger auf, die auf die nahe Weihnachtszeit einstimmten. Handwerker zeigten ihr Können, Kinder verbrachten den verregneten Nachmittag mit Glaskugelblasen und Lebkuchenverzieren. Und für ein besonderes Innehalten wurde in der Mariengrotte eine gemeinsame Mediation abgehalten.
Auch der Auftakt am Freitagabend war für viele Stammbesucher ein Novum. Denn da verwandelte Hannah die Stadt in einen wahren Rockpalast und sang von Almwiesen und Heimat. So oder so bleibt der Advent in Rattenberg ein besonderes Erlebnis. Denn wenn sich die Dunkelheit über die Stadt legt, und die Feuer ihr warmes Licht spenden, dann hat die stille Zeit wieder begonnen. Informationen und Programm unter: www.alpbachtal.at/advent
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.