31.03.2017, 11:46 Uhr

Kufstein im Glück: die glück.tage 2017

Literatur, Philosophie, Natur & Genuss bei den glück.tagen 2017 (Foto: TVB Kufsteinerland)
Kufstein: Kufsteinerland |

Nach dem letztjährigen Premierenerfolg gehen die glück.tage 2017 von 24.-28. Mai hochkarätig in die zweite Runde. Auch wenn es keine universelle Definition von „Glück“ gibt, sind einige Parameter wie Sicherheit, Gesundheit, stabile Beziehungen, Wachstum und Kreativität für die meisten Menschen von Bedeutung. Bei den glück.tagen 2017 stellen sich prominente AutorInnen aus den Bereichen Philosophie, Psychologie, Ethik und Naturwissenschaft die wichtigen Fragen rund um das Thema Glück – und geben Antworten.


Matthias Horx, deutscher Publizist und Unternehmensberater, wird von den Medien gerne als „Trend- und Zukunftsforscher“ bezeichnet: Zum Auftakt der glück.tage 2017 referiert er im Passionsspielhaus in Erl zum Thema „Angst & Glück – Anleitung zum Zukunftsoptimismus“. Er zeigt mediale Angstmach-Tricks auf und erklärt warum die Welt nicht wirklich schlechter wird, die Menschen das aber schrecklich gerne glauben.

1998 gründete der gebürtige Düsseldorfer das „Zukunftsinstitut“, ein Prognose- und Beratungsunternehmen mit den Kernkompetenzen Trend-Innovations-Begleitung, Entwicklung von Frühwarnsystemen, Think Tanks und Innovationsevent. Zudem veröffentlichte er zahlreiche Werke, darunter Bestseller wie „Das Buch des Wandels“ und „Anleitung zum Zukunftsoptimismus“ – sein Thema bei den glück.tagen 2017. Nur wenige Tage vor den glück.tagen 2017 erscheint Matthias Horx‘ neues Buch „Future Love“ (20. Mai): Als erster Autor beschäftigt er sich aus Sicht der Trend- und Zukunftsforschung mit dem Thema Liebe. Er untersucht die Wandlungsprozesse von Familienstrukturen, Liebe und Partnerschaften und entwickelt ein Panorama der kommenden Liebeskultur. Dieses reicht von der totalen Digitalisierung der Leidenschaft bis zur „Liquid love“, den wechselnden Partnerschaften in verschiedenen Abschnitten des Lebens. Im Zentrum steht die Frage, wie wir in Zukunft das Spannungsverhältnis zwischen individueller Selbstentwicklung und Sehnsucht nach Treue lösen.

Ein weiterer Speaker bei den glück.tagen 2017 ist der in Paris lebende Musiker, Komponist, Journalist und Autor André Stern: Er setzt sich mit der natürlichen Entwicklung von Kindern auseinander. „Werde, was du warst – Vertrauen in das Kind-Sein“ ist ein Plädoyer an die kindliche Neugier und die Kreativität, die in jedem Menschen steckt. Die österreichische Schriftstellerin Vea Kaiser („Blasmusikpop – wie die Wissenschaft in die Berge kam” und „Makaronissi – die Insel der Seligen”) erzählt Geschichten aus ihren mehrfach ausgezeichneten Familienromanen, die einfach gute Laune machen.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Natur: Bei der Natur.Glück-Wanderung entführt Dr. Wolf Dieter Storl in das Naturerlebnis Kaisergebirge und teilt sein Wissen um die Kraft von Pflanzen, Bäumen und Kräutern. Am Abend spricht der deutsch-amerikanische Kulturanthropologe, Ethnobotaniker und Buchautor im Passionsspielhaus Thiersee über die beruhigende und glückfördernde Wirkung der Natur.

Ziel der glück.tage 2017 ist es, neue Denkimpulse zu geben, die durchaus kritisch sein können: Das Forum will kein Weltverschönerungsverein sein, sondern lebendige, offene und bunte Begegnungen ermöglichen. Ein LESE.GLÜCK FLASHMOB mit Büchern, die glücklich machen und ein HAPPY! Promenaden-Konzert des ukrainischen „Atteso String Quartett“ runden das Programm ab.

www.glueck-tage.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.