13.12.2017, 18:32 Uhr

Rattenberger Advent

Rattenberg: Hauptplatz | Im mittelalterlichen Rattenberg, der kleinsten Stadt Österreichs, wird der Advent überraschend anders gefeiert. Ohne die üblichen Weihnachtsmarktstände, dafür mit ganz viel Kerzenschein, wärmenden Feuerstellen und einem besonderen Wein.
Kerzen in den Fenstern, Fackeln und offene Feuerstellen lassen die malerischen Fassaden der mittelalterlichen Häuser in einem warmen, ursprünglichen Licht erscheinen, das ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt.
Hier wird der Advent vor der historischen Kulisse der Stadt gefeiert, die nicht nur in großen Kinderaugen ein Leuchten entzündet. An den Verpflegungsständen kann man regionale Spezialitäten kosten und sollte auf alle Fälle den besonderen Rattenberger Adventwein mit Holundergeschmack probieren. Auf Verkaufsstände wie bei den klassischen Weihnachtsmärkten bzw. Christkindlmärkten wird bewusst verzichtet, dafür haben alle Geschäfte in der kleinen Altstadt geöffnet.und auf der Adventbühne verzaubern heimische Musiker und Künstler die Gäste mit weihnachtlichen Klängen. Besonders zu empfehlen ist der Besuch der Glasfachgeschäfte, denn für die Herstellung von Glas ist Rattenberg weit über die Grenzen von Österreich hinaus bekannt.
4
4
4
4
2
4
3
3
4
1 3
3
5
4
3
4
2 3
4
3
3
4
3
5
4
1 3
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentareausblenden
114.345
Heinrich Moser aus Ottakring | 13.12.2017 | 18:43   Melden
74.251
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.12.2017 | 18:45   Melden
2.964
Gabriele Hovezak aus Favoriten | 13.12.2017 | 20:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.