24.01.2018, 06:30 Uhr

Rodel Ranking im Bezirk Kufstein

Rodler haben im Bezirk Kufstein mächtig viel Auswahl. (Foto: Alex Gretter)

Auf schneidigen Kufen den Berg runter Rodeln. Der Rodelspaß im Bezirk kennt keine Grenzen.

BEZIRK. Nicht nur das Skifahren wird im Bezirk Kufstein groß geschrieben, auch das Rodeln oder Schlittenfahren genießt einen hohen Stellenwert. Kein Wunder bei der Vielfalt an Möglichkeiten für den Spaß auf zwei langen Kufen im Schnee, gibt es im Bezirk doch gleich sieben Rodelbahnen, die das „Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel“ tragen, welches vom Land Tirol seit 2009 verliehen wird.
Das Rodeln, auf Englisch übrigens "Tobogganing" genannt, hat in Tirol und im Bezirk Kufstein eine lange Tradition. Die Rodel bzw. der Schlitten wurde in seiner Urform, bereits vor tausenden von Jahren benutzt, wenn das Gefährt auch früher vor allem für den winterlichen Transport im alpinen Raum genutzt wurde.
Die Rodel ist im Tiroler Unterland bereits zu viel mehr geworden, als einem Gerät aus einem Rahmengestell und zwei Kufen. Schon lange hat man in unseren Breiten eine breite Auswahl an Modellen – von der Einsteigerrodel über die "Tourenrodel" bis hin zur "Rennsportrodel". Doch auch hier gelten, wie im massenträchtigen Skisport, einige Regeln, die für die eigene Sicherheit und die der Anderen beachtet werden sollten. Oberstes Gebot dabei: Helm tragen!
Für welche Rodelbahnen es sich lohnt seine Rodel auszupacken? Eine gute Übersicht findet man auf den Seiten der TVBs Kufsteinerland, Kaiserwinkl, Wilder Kaiser und Alpbachtal Seenland. Hilfreich ist auch die Seite www.winterrodeln.org/, die nicht nur Rodler informiert, sondern auch eine Plattform für einen Austausch bietet.
Wir haben uns schon einmal einige Bahnen angeschaut und vor allem jene mit Gütesiegeln des Landes Tirol unter die Lupe genommen. Egal wo im Bezirk – da ist bestimmt für jeden etwas dabei!

Aschenbrenner
Der Stadtberg bietet wohl für Kufsteiner die unmittelbarste Möglichkeit für Rodelspaß und verfügt über das Gütesiegel des Landes. Ausgangspunkt: Ende der Mitterndorferstraße; Endstation: Berghaus Aschenbrenner. Gehzeit: ca. 90 Minuten, Rodelbahnlänge: 5,2 km. Rodelverleih: ja (7,50 Euro).

Mondrodelbahn
Wie der Name schon erahnen lässt, ist die beleuchtete Mondrodelbahn (mit Gütesiegel versehen) in Söll nur abends ab 18:30 Uhr (Mi bis Sa) geöffnet. "Aufgestiegen" wird hier mit der Gondelbahn Hochsöll. Endstation: Alpengasthof Hochsöll. Rodelbahnlänge: 4 km. Rodelverleih: ja (7 Euro). Abendkarte Rodeln: 19,50 Euro/ Jugendl. 14,50 Euro/ Kinder 10 Euro.

Aschinger Alm
Breit und gut abgesichert zeigt sich diese Rodelbahn bei Ebbs, die zwar nicht beleuchtet ist, dafür aber gratis Rodeln verleiht. Ausgangspunkt: Parkplatz Rodelbahn Buchberg/Asching; Endstation: Aschinger Alm; Gehzeit: ca. 60 Minuten, Rodelbahnlänge: 3,2 km. Rodelverleih: ja (kostenlos).

Rodelbahn Brandenberg
Auch mit den Gütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet wurde die beleuchtete Naturrodelbahn in Brandenberg. Ausgangspunkt: Brandenberg Schönauplatz; Endstation: ÖZ Rodelhütte; Gehzeit: 30 Minuten, Rodelbahnlänge: 1,5 km. Rodelverleih: Ja, beim Liftparkplatz Kramsach (4,50 Euro).


Astberg
Gütesiegel-Träger ist auch die Rodelbahn Astberg/Hausberg bei Ellmau, die übrigens je eine Abfahrt nach Ellmau und Going bietet. Ausgangspunkt: Talstation Astberglift Going; Endstation: Astberg/Brenneralm; Gehzeit: 75 Minuten, Rodelbahnlänge: 4,5 km. Rodelverleih: Ja (4,50 Euro). Abendkarte Bergbahn Erwachsene: 19,50 Euro.  

Kala Alm
Die kurvige Rodelbahn in Thiersee ist beleuchtet und verfügt am Startpunkt sogar über eine Ampel, die Gegenverkehr anzeigt. Ausgangspunkt: Gasthof Schneeberg; Endstation: Kala Alm; Gehzeit: ca. 60 Minuten; Rodelbahnlänge: 3,1 km. Rodelverleih: ja (3 bis 5 Euro).

Lanerköpfl
Mit Gütesiegel ausgezeichnet wurde auch das Lanerköpfl in der Wildschönau, das sich für routinierte Rodler etwas rasanter und sportlicher zeigt. Ausgangspunkt: Parkplatz Lanerköpfllift Niederau; Endstation: Bergstation; Gehzeit: 120 Minuten, Rodelbahnlänge: 5,4 km. Rodelverleih: Ja, im Ort/Niederau. Einzelfahrt Lanerköpflbahn: ab 5,60 bis 8,80 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.