06.09.2016, 15:16 Uhr

Totenkopfschwärmerraupe (Acherontia atropos) 1

Auf Grund seiner Lebensweise und der imposanten Erscheinung mit dem namensgebenden „Totenkopf“ auf dem Thorax galt er lange Zeit als unheilbringend. Auch heute wird er, etwa im Roman Das Schweigen der Lämmer von Thomas Harris, für das Böse stilisiert. Schon der Erstbeschreiber, Carl von Linné, gab der Art mit „Atropos“, einer Schicksalsgöttin der griechischen Mythologie, einen daran anknüpfenden wissenschaftlichen Namen.Die Raupen erreichen eine Körperlänge von 120 bis 130 mm.

17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
148.055
Birgit Winkler aus Krems | 06.09.2016 | 15:19   Melden
60.309
Monika Pröll aus Rohrbach | 06.09.2016 | 15:32   Melden
67.896
Ferdinand Reindl aus Braunau | 06.09.2016 | 17:02   Melden
23.824
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 06.09.2016 | 18:43   Melden
52.869
Sylvia S. aus Favoriten | 06.09.2016 | 19:02   Melden
81.719
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 06.09.2016 | 19:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.