13.09.2014, 12:30 Uhr

Selbsthilfegruppe für Angehörige und Freunde nach Suizid

WÖRGL. Ab Herbst startet in Wörgl eine SHG für Angehörige und Freunde nach Suizid.
Wer einen Menschen durch Suizid verloren hat, weiß welch schmerzhafte Erfahrung das ist und wie sehr ein solches Schicksal das eigene Leben aus der Bahn wirft.
Weil Suizid auch heute noch ein Tabuthema ist und es bei vielen auf Ablehnung stößt, bleiben Betroffene oft alleine zurück und müssen mit ihrer Trauer, ihrer Wut, den vielen offenen Fragen und nicht selten auch den Schuldgefühlen alleine zurechtkommen.
Das Ziel der Selbsthilfegruppe ist es, Betroffenen einen geschützten Rahmen zu bieten, um sich frei von jeglicher Scham ihrer Trauer widmen zu können.

Die Treffen finden einmal monatlich in den Räumen des Gesundheits- und Sozialsprengels Wörgl statt. Der Erfahrungsaustausch Betroffener in einem geschützten Rahmen und die Hilfe zur Selbsthilfe stehen im Vordergrund.
Informationen bei: Angelika Pardeller unter 0676-7774500 oder geli.pardeller@gmail.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.