02.06.2017, 11:59 Uhr

Das war das Ritter-Fest 2017!

Die Zelte standen bereits am Donnerstag abend auf der Festung. Neben Gauklern, Musikern und "Rittern", empfingen auch historische Gruppen die zahlreichen Besucher.

Edle Ritter und holde Maiden eroberten am Pfingstwochenende wieder die Kufsteiner Festung.

KUFSTEIN (bfl). Die Festung verwandelte sich am Pfingstwochenende in eine mittelalterliche Zeltstadt. Das Ritter-Fest startete am Freitag mit einem gewohnt mittelalterlich-geballten Programm und empfing Besucher bei einem Mix aus Sonne und Regen bis zum Montag, den 5. Juni. Von musikalischer Sangeskunst aus dem Mittelalter, über Feuershows, Zauberer und Marionettentheater bis hin zu gefährlichen Schwertkämpfen war dabei alles geboten.
Für das Ritter-Fest Kufstein 2017 kamen viele Spielleut und Musikanten auf die Bühne, wie Koenix, Peter von der Herrenwiese, Satolstelamanderfanz oder Triskilian. Unter den Gauklern und Künstlern fanden sich unter anderem die Flugträumer, der Zauberer Magicus Solvius und der berühmt-berüchtigte Jolandolo vom Birkenschwamm, während historische Gruppen wie die Pienzenauer-Schlosswacht, Fenris Krieger und die "Ritter" von Burdyri ihre Schwerter fliegen ließen. Auch kulinarisch begaben sich die historischen Gruppen auf eine Zeitreise ins Mittelalter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.