23.03.2017, 13:29 Uhr

"Echt Böhmisch" auf Fahrt ins Glück

"Echt Böhmisch" präsentierten ihre zweite CD "Fahrt ins Glück" in der Moonlight Bar in Söll.

Bei ihrer CD-Präsentation in der Moonlight Bar zeigten die sieben Vollblutmusiker von "Echt Böhmisch" ihre Leidenschaft für die böhmisch-mährische Blasmusik.

SÖLL (bfl). "Echt Böhmisch" luden am Mittwoch, den 22. März zu ihrer zweiten CD-Präsentation in die Moonlight Bar Söll. Gekommen sind nicht nur Freunde und Blasmusikfans, sondern auch Insider und Mitglieder zahlreicher Gruppen aus der Blasmusikszene.

Zweite CD traditionell
Nach ihrer ersten CD "So Schön ist Blasmusik", die im April 2014 erschien, präsentierten die sieben Musiker nun ihre zweite CD "Fahrt ins Glück". Fünfzehn Titel finden sich darauf, wobei sich "Echt Böhmisch" dabei ganz der traditionellen, böhmisch-mährischen Blasmusik widmet.
Der Titel der CD entstand durch das gleichnamige Stück und Tenorhornsolo "Fahrt ins Glück", welches Schlagzeuger Christoph Mayr bei der CD-Präsentation als Highlight des Abends ankündigte. Komponiert hat das Stück Matthias Rauch, früher Tubist bei "Die Innsbrucker Böhmische", der die Noten mit dem Titelvorschlag "Fahrt ins Glück" lieferte. Der Name fand großen Anklang und so machte "Echt Böhmisch" den Vorschlag gleich zum CD-Titel. Bei der Uraufführung in der Moonlight Bar überzeugte Solist Thomas Neumann dabei auf seinem Tenorhorn.
Neben "Fahrt ins Glück" von Matthias Rauch finden sich zwei weitere Stücke auf der CD, die eigens für "Echt Böhmisch" komponiert wurden: Eine Weise von Franz Unterrainer, Trompeter bei den Münchner Philharmonikern, und das Stück "Das Mädchen", vom Steirer Franz Meierhofer, den die Gruppe bei einem Auftritt in der Wildschönau kennenlernte. Mit "Can You Feel The Love Tonight" und dem "Maxglaner Zigeunermarsch-Reloaded" finden sich aber auch zwei moderne Nummern auf "Fahrt ins Glück".
Über ein Jahr lang dauerten die Vorbereitungen für die CD an. Die Aufnahmen im Studio fanden im November im "Tyrolis" Studio in Zirl statt und wurden auf sechs Tage verteilt aufgenommen.
Für die CD-Präsentation wählten die Musiker die Moonlight Bar als Schauplatz. "Wir wollten es klein halten", sagt Mayr. Gekommen sind zur CD-Präsentation neben zahlreichen Musikanten aus umliegenden Musikkapellen auch einige bekannte Gesichter aus der Blasmusikszene. Darunter Josef Hofer, Solotubist bei "VieraBlech", Mitglieder der Blaskapelle "Junger Schwung Tirol", Mitglieder von den Gruppen "Alpis", "Alpenfieber" sowie von der Blaskapelle "Gehörsturz". Seinen musikalischen Ausklang fand der Abend durch den Auftritt vom "Quintett Koasawind“.

Besondere Besetzung
Formiert hat sich die Gruppe "Echt Böhmisch" bereits im Jahr 2012. "Das Besondere an 'Echt Böhmisch' ist, dass wir aus allen Richtungen kommen", sagt Christoph Mayr. Von alt bis jung, von Musikstudent bis Hobbymusiker – die sieben Musiker kommen aus den unterschiedlichsten Richtungen. Was sie eint, ist die Liebe zur böhmisch - mährischen Blasmusik. Eine weitere Besonderheit, sagt Mayr, ist die Besetzung selbst, denn bei "Echt Böhmisch" kommen auch zwei Flügelhörner zum Einsatz. Es gebe nur wenige Gruppen, die in dieser Größe auch mit Flügelhörnern spielen, bei den meisten würden in dieser Besetzung drei Trompeten zum Einsatz kommen. Die Gruppe setzt sich zusammen aus: Christoph Mayr (Schlagzeug), Reinhard Bodner (Trompete), Helmut Mayr (Trompete und Flügelhorn), Mario Kofler (Trompete und Flügelhorn), Thomas Neumann (Tenorhorn und Posaune), Andreas Hirzinger (Tenorhorn und Posaune) und Sigfried Taxerer (Tuba).

Viele Auftritte 2017
Die Nachfrage ist momentan sehr groß und so bekommt die Grupe an die 50 bis 60 Anfragen pro Jahr, schildert Mayr. Darunter sind auch Anfragen aus Frankreich, den Niederlanden oder sogar Rumänien. Heuer wird "Echt Böhmisch" im Sommer viel im Ausland unterwegs sein. In ihrem Veranstaltungskalender finden sich Termine in Niederösterreich, Salzburg, Südtirol, Bayern, Baden-Württemberg und der Schweiz. Eines der Highlights für die Gruppe, sagt Mayr, wird im September statt finden, wenn "Echt Böhmisch" in Steinberg im Rofan bei "Böhmisch am Berg" vertreten sein wird. Dort werden sie beim Böhmischen Blasmusikkonzert neben "6er Blos" und "Alpenblech" auftreten.
Mit der neuen CD ist "Echt Böhmisch" gelungen in die neue Saison gestartet und hat schon einmal die Weichen gestellt, für ihre "Fahrt ins Glück".


Mehr Infos zu "Echt Böhmisch" finden Sie unter: www.echt-boehmisch.at/.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.