30.11.2016, 10:01 Uhr

Erzbischof weiht Wörgls Pfarrpraktikanten zum Diakon

Christian Hauser wird am 8. Dezember von Erzbischof Franz Lackner in Wörgl zum Diakon geweiht. (Foto: EDS)

Pfarrpraktikant Christian Hauser wird am 8. Dezember in Wörgl die Weihe durch Erzbischof Franz Lackner empfangen.

WÖRGL. In der Stadtpfarrkirche wird zu "Maria Empfängnis", am 8. Dezember um 15 Uhr, der Salzburger Priesterseminarist und jetzige Pfarrpraktikant Christian Hauser von Erzbischof Franz Lackner zum Diakon geweiht. Nächstes Jahr soll der Theologe dann die Priesterweihe empfangen.

Christian Hauser wurde 1968 in Kitzbühel geboren und ist in St. Johann in Tirol zusammen mit seinen vier Brüdern aufgewachsen. Nach Volksschule und Gymnasium in der Heimatgemeinde besuchte er die Handelsakademie in Kitzbühel, wo er 1988 maturierte. Aus einem nur für kurze Zeit geplanten Intermezzo im Gastgewerbe wurden knapp 20 Jahre, wo er im Restaurant- und Partyservicebetrieb seines Bruders arbeitete.

In unterschiedlichen Funktionen in seiner Heimatpfarre engagiert, wurde "der Ruf in eine engere Nachfolge Jesu" immer stärker. Nach Aufnahme in das Priesterseminar der Erzdiözese Salzburg im Jahr 2009 absolvierte Christian Hauser das Einführungsjahr für Priesteramtskandidaten, das Propädeutikum, damals noch in Horn. Danach begann die Ausbildung im Priesterseminar und das Studium der Katholischen Fachtheologie an der Universität Salzburg, das er heuer im September mit der Diplomprüfung erfolgreich beendete.

Während der Studienzeit konnte Hauser bereits erste pfarrliche Eindrücke in Strobl und Fuschl im Salzburger Flachgau und zuletzt in Wörgl bei Dechant Theo Mairhofer sammeln. Seit September 2016 ist Christian Hauser nun als Pfarrpraktikant im Pfarrverband Wörgl-Bruckhäusl im Einsatz, wo er bis zur geplanten Priesterweihe Ende Juni 2017 bleiben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.