03.05.2018, 09:22 Uhr

Landesmeister der Amateurfilmautoren wurden gekürt

Fritz Hausewirth, Walter Wegscheider, Richard Bauhofer und Klubleiter Erich Weiskirchner in Fieberbrunn. (Foto: FVC/Bauhofer)

Mit dem Film „Dem Leben wieder etwas geben“ wurde Walter Wegscheider Tiroler Landesmeister und erhielt den Sonderpreis der Jury.

FIEBERBRUNN/KUFSTEIN (red). 43 Filmautoren aus Tirol, Südtirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich kamen am 27. und 28. April in Fieberbrunn zusammen, um die Landesmeister zu ermitteln. Die Juroren hierfür kamen aus Wien, Ober- und Niederösterreich sowie aus Deutschland.

Walter Wegscheiders Film „Dem Leben wieder etwas geben“ zeigt in berührenden Bildern das Schicksal eines 45-Jährigen, der seit einem Schiunfall vor sieben Jahren querschnittgelähmt ist. Sein Kampf zurück ins Leben und die Bekannschaft mit einem 21-Jährigen im Rehazentrum bildet den Handlungsrahmen. Für dieses Thema und die Gestaltung des Films erhielt Walter Wegscheider vom Film und Video Club Kufstein (FVC) eine Goldmedaille, wurde Landesmeister von Tirol und mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Bronze gab's für Toni Exenbergers Erzählung, „Der kleine Prinz“, die er in ein Projekt mit aus Afghanistan stammenden Kindern eingebunden und filmisch aufgearbeitet hatte.
Eine weitere FVC-Bronzemedaille ging an Elisabeth und Richard Bauhofer für ihren Film „Fast vergessen“, eine einfühlsame Dokumentation über das Leben der Künstlerin Gret Einberger aus Kramsach.

Die komplette Ergebnisliste der VÖFA Landesmeisterschaft für Tirol, Vorarlberg, Südtirol, Salzburg und Oberösterreich finden Sie hier als .pdf-Datei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.